{Plantlove} Pilea vermehren

Darf ich vorstellen? Das ist meine Pilea. Oder mein chinesischer Geldbaum. Oder meine Ufopflanze. Oder... hat viele Namen, auf jeden Fall, das gute Pflänzchen! Ich habe ein ganz besonderes Faible für alle Pflanzen, von denen man selbst einfach und unkompliziert Ableger nehmen kann. Die Pilea hatte ich ursprünglich nur gekauft, weil sie enorm fancy aussieht, und mich gar nicht so sehr weiter damit beschäftigt, was sie so kann.


Jetzt schau ich eines Mittags (..heute.) in den Topf und sehe eine Handvoll Mini-Pileas - großartig! Die Pilea ist nämlich auch so eine Kandidatin, die sich überaus leicht vermehren lässt. Meine Tipps zur Pilea gibt's heute.



Es gibt bei der Pilea zwei Typen von Ablegern - entweder die Stecklinge wachsen direkt aus dem Stamm oder sie treiben aus der Erde aus. Bei mir war letzteres der Fall, und es waren gleich fünf Stück. Meine Pilea hat einen ausgeprägten Kinderwunsch.


Trennt die Mini-Pileas mit einem scharfen Cutter vom Stamm - oder der Wurzel - ab und setzt sie dann direkt in eigene Erde. Hin und wieder trennt ihr die Spitzen der Triebe der Mini-Pileas ab, so regt ihr nämlich weiteres Wachstum an.




Bis die Mini-Pileas ihr eigenes Pflanztopf-Zuhause bekommen, müssen sie erst noch ein wenig wachsen. Bis dahin hausen sie in kleinen Gläsern - ich muss aber sagen, das sieht auch ziemlich stylisch aus. Ich bin gespannt, wie schnell sie sich entwickeln werden, und freu mich auf eine riesige Pilea-Familie. Die Mamapflanze darf dann sehr gern weitere Ableger bilden. Das wird 'ne Großfamilie hier.


Zur Pflege

Die Pilea ist sehr pflegeleicht, ihr könnt bei ihr nur wenig falsch machen. Achtet darauf, sie regelmäßig zu wässern. Die Erde sollte nie ganz austrocknen. Meine Wasserroutine bei ihr ist ca. 1-2mal pro Woche, wenn ich merke, dass die Erde fast wieder trocken ist. Auch bei der Mamapflanze schneidet ihr am besten zu lange Pflanzentriebe von Zeit zu Zeit zurück.

Außerdem mag die Pilea es gerne hell - aber keine direkte Sonneneinstrahlung. Dreht die Pflanze immer mal, damit sie überall gleich viel Licht abbekommt.




Habt ihr auch eine Pilea zuhause?
Ich finde die soo klasse und bin total gespannt, was aus meinem Pilea-Nachwuchs werden wird!

Alles Liebe,
Lisa

Kommentare

  1. Oh ja, wir haben auch eine Pilea daheim. Oder besser gesagt: Viele :P Ich bin immer wieder begeistert von diesen Pflänzchen :-). Vor allem ist die Freundschaftspflanze auch ein Geschenk für Leute, die nicht unbedingt einen grünen Daumen haben und gerne mal vergessen, ihr Grünzeug zu gießen :-).

    Liebe Grüße
    Mila

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich finde sie nicht Pflanze total schön. Leider habe ich noch keine hier bei uns finden können. Da muss ich demnächst im holländischen Gartencenter mal suchen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. I HOB DE AH;;;;;
    i lieb de weil de verzeiht mir immer
    wenn i sie wieda mal vergess.gggg

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa ich hab mir erst eine Pilea gekauft. Vielen Dank für deine Tipps! Ich hoffe mal auf viel Nachwuchs 😀

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Solche (Pflanzen-)trends erreichen meine Heimatstadt leider entweder gar nicht, oder erst 5 Jahre später. Hier gibt es maximal Grünlilien und alles andere muss man bei Ikea shoppen. Bevor deine Pileafamilie also aus allen Nähten platzt, biete ich mich als Adoptivzuhause an ;)

    Beste Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe meine erste Pilea auch als kleinen Sprössling vor vielen vielen Jahren bekommen. Seit damals haben schon mehrere Menschen meinen Nachwuchs großziehen dürfen. Ich schliesse mich deinen Tipps an, es ist eine sehr pflegeleichte Pflanze und sieht super schön aus. Ich hab die nur noch nie im Laden gesehen. Wo kann man die denn kaufen? Ich muss mich bei meiner Mamma wieder neu eindecken. Meine hat es irgendwie nicht durch den Umzug geschafft...

    AntwortenLöschen
  7. Hey! Ich habe meine Pileastecklinge immer in ein Glas Wasser gestellt, das geht meiner Meinung nach schneller als in der Erde. Viel Erfolg bei deinen 5!
    Liebe Grüße Jana
    janafeinsinnig.de

    AntwortenLöschen
  8. Du bist eine Pilamama :D Ich muss sagen, Pflanzen leben bei mir nicht lange. Nur Carnivoren (Fleischfressende Pflanzen), um die Kümmere ich mich ganz arg. Keine Ahnung, aber die sind einfach interessanter als die anderen :D
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  9. Moin liebe Lisa, ich bin seit langem Leserin Deines Blog - still zwar - aber immerhin regelmäßig und viele Deiner tollen Sachen, die Du zeigst, haben mich schon inspiriert... Genug rumgesülzt sagst Du?
    Äh richtig... Ich wende mich heute mit einer Bitte an Dich als Bloggertechnikkennerin: Kannst Du Dir bitte mal meinen Blog anschauen, ich habe mein gesamtes Layout sowie meinen Header geändert, nur den braunen Rahmen rund ums Datum bekomme ich einfach nicht weg. Ich hätte gern ein Datum, aber eben ohne Rahmen...
    Das wäre soo lieb von Dir, ich weiß, Du hast bestimmt nen A... voll Arbeit, aber vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit.
    Ich lasse auf alle Fälle schon mal liebe Grüße da
    Lotte

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen,
    bei uns im NordNorden gab es auch keine Pilea, nicht einmal auf Bestellung. Aaaaaber im Nordseeurlaub in Dänemark wurde ich dann fündig - und seitdem wächst und gedeiht eine kräftige Pilea bei uns, von der ich schon zweimal Ableger genommen habe. Ich pflanze immer 2 oder 3 in einen Topf, dann sieht die Pflanze schön kräftig aus.
    Weiterhin gutes Wachstum für deine Pflanzen und liebe Grüße wünscht - Frauke

    AntwortenLöschen
  11. Really beautiful post and glad to read this information.

    selbstklebende Fototapete

    AntwortenLöschen
  12. Oh Cool!
    So eine Pilea möchte ich schon lange.
    Jetzt weiß ich zumindest schon mal, wie ich mir eine schnorren kann, wenn ich mal jemanden finde, der schon eine hat :)

    VIelen Dank!

    AntwortenLöschen
  13. Ich war hier in unserer Stadt schon in 3 verschiedenen Pflanzenmärkten und sogar in Holland. Leider ohne Erfolg :-( Wo habt ihr die tillen Pflänzchen denn her? LG Tatjana

    AntwortenLöschen
  14. Habe erst vor kurzem einen Ableger geschenkt bekommen und freu mich da sehr drüber.
    Danke für die Tipps. :)
    LG Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.