Essen & Trinken in Oslo

Ich hab' die nächste Runde Oslo-Inspiration für euch! Ich habe euch bereits drei besonders schöne Cafés in Oslo gezeigt – und meinen AirBnB-Geheimtipp gab's auch schon. In meiner nächsten Oslo-Tipps-Runde zeige ich euch, was ich euch empfehlen kann, wenn ihr abends lecker und besonders essen oder trinken gehen wollt.


Eins vorweg: Oslo ist nicht günstig, aber das ist ja hinlänglich bekannt. Wir waren deshalb immer nur einmal am Tag auswärts essen und haben die andere Mahlzeit meist im Appartment zu uns genommen. Aber ganz auf Essengehen verzichten möchte ich ganz und gar nicht, selbst wenn die Stadt ein wenig teurer ist als Urlaubsorte im Süden.


Meine Tipps findet ihr hier:

1. Die Bar Botaniske


Okay, wie genial ist das bitte? Urban Jungle Blogger aufgepasst: Die komplette Bar ist voller Pflanzen – ja, alles was ihr da seht, ist echt und lebt. Und wird täglich bewässert. Alles, was da von den Wänden und der Decke hängt. Schon allein dafür lohnt sich die Bar Botansike so sehr. Die Herren, die die Bar betreiben, haben außerdem ein eigenes Gewächshaus, das dafür sorgt, dass die Pflanzen schön wachsen und gedeihen.


Das Besondere, mal neben den Pflanzen: Es gibt viele geniale Cocktails, die aus Kräutern bestehen. Und die Kräuter wachsen im eigenen Gewächshaus von Botaniske. Lokaler geht ja wohl nicht! Und ihr könnt euch vorstellen, wie unheimlich gut so eine Bar riecht, wenn man reinkommt. Hier ist nix mit verrauchter Kneipe, in der man nicht atmen kann – das Gegenteil ist der Fall. Dicke Empfehlung von mir!


Adresse:
Torrgata Botaniske
Torrgata 17b
0183 Oslo

2. Funky Fresh Foods


Dass ich mich vor unserem Oslo-Besuch über vegetarische und vegane Optionen informiert hab', könnt ihr euch denken. Denn sich vor Ort umzuschauen, wo es eine erträgliche vegetarische Option gibt, ist manchmal ein wenig anstrengend, vor allem, weil das nicht überall so selbstverständlich angeboten wird wie in deutschen hipsterigen Alternativ-Cafés. Deshalb ist vorab-informieren angesagt. Für Oslo bin ich sogar recht gut fündig geworden, mein Highlight war aber das Funky Fresh Foods, ein komplett veganes Café und Restaurant.

Funky Fresh Foods befindet sich direkt im Norwegischen Design- und Architekturzentrum, lässt sich also optimal mit einer Museumstour verbinden. Im Eingangsbereich des Restaurants gibt es außerdem einen Shop voller veganer und nachhaltiger Produkte. Ich war wirklich begeistert vom Essen – und es war null trocken. (Das ist bei veganem Restaurant-Essen oft meine Angst. Aber das war's nicht.) Auch hier: Große Empfehlung!


Adresse:
Funky Fresh Foods
Hausmanns Gate 18
0182 Oslo

3. Lille Herbern



Okay, jetzt red ich da von veganen Restaurants und empfehle als nächstes ein Fischrestaurant. Aber das hat seine Gründe! Ich bin ja nicht allein unterwegs und der Mann liebt nunmal Fisch – er hat bei Lille Herbern seiner Aussage nach den besten Fisch gegessen, den er je aß. Okay. Und ich hatte einen extrem tollen Salat! Das ist aber gar nicht das einzige Highlight auf Lille Herbern. Das Restaurant befindet sich auf einer kleinen Insel, die von der Halbinsel Bygdøy mit einem kleinen Boot zu erreichen ist. Dort bei Sonnenuntergang zu sitzen, ist wunderschön. Ihr habt auf Lille Herbern einen perfekten Blick auf den Oslofjord und das Restaurant ist absolut untouristisch, wir wurden nicht einmal auf englisch begrüßt – großer Vorteil.



Wir haben unseren letzten Abend in Oslo in Lille Herbern verbracht – und es hat sich absolut gelohnt.


Adresse:
Lille Herbern
Herbernveien 1
0286 Oslo

***
Ich hoffe, die Essen&Trinken-Tipps haben euch gefallen – in der nächsten Runde hab ich noch einige Unternehmungstipps für Oslo für euch! :)

Liebe Grüße
Lisa

Kommentare

  1. Hallo Lisa,
    danke für die vielen tollen Tipps! Die Restaurants sehen alle voll toll aus, aber absolut begeistert bin ich von der Bar Botaniske - einfach nur WOW! Schon allein deswegen möchte ich jetzt mal nach Oslo ;-)
    Liebe Grüße, Maggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist echt soooo toll! Wir haben sie durch Zufall entdeckt und waren ganz begeistert. :)

      Löschen
  2. wow, danke für die Tips. Es ist immer wertvoll, wenn man von jemanden was mit auf den Weg bekommt, der schon dort war. Oslo scheint eine tolle, inspirierende Metropole zu sein. Auf jeden Fall mal eine Reise wert :)
    Die Bilder sind auf alle Fälle schon mal sehr vielversprechend und mit genug Insiderwissen kann es ja nur ein erfolgreicher Trip werden :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich alles unglaublich schön aus. Vielleicht komme ich ja auch mal nach Oslo, dann werde ich deine Tipps beherzigen. Liebe Grüße

    ella von www.sonofabeach.de

    AntwortenLöschen
  4. Die Cafes sehen alle sehr schön aus. Ich war bis jetzt noch nie in Oslo, aber wenn ich dort bin werde ich vielleicht eins der Cafes besuchen :).

    Liebe Grüße,
    Anna
    http://alien-panda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.