{How to} Snapchat Geofilter

So. "Wie geht Snapchat"-Tutorials gibt es ja zu Hauf. Und ich finde, das muss auch jeder für sich selber rausfinden, wie er die App gerne für sich nutzen mag. Aaaber da gibt es eine Sache, die ich an Snapchat besonders liebe (mal abgesehen vom Kennenlernen cooler Menschen!): Die Geofilter! 

Für alle nicht-Snapchatter: Wenn ihr über Snapchat ein Foto oder Video macht und GPS aktiviert habt, könnt ihr über euer Foto oder Video einen Filter (eine kleine Grafik) der Stadt legen, in der ihr gerade seid. Die können total individuell aussehen. In der Regel enthält der Geofilter den Namen der Stadt und ein bisschen Klimmbimm drumherum, das zeigt, was die Stadt ausmacht. Ein Schiff für Hamburg. Eine Skyline für Frankfurt. Ihr versteht? 

Viele sind richtig toll gestaltet, manche sind nur so semi-schön und für manche Städte gibt es noch gar keine Filter. Da kommen wir, die Nutzer, ins Spiel: Geofilter kann man selber einreichen. Und ganz vielleicht werden die dann auch eingesetzt, sodass jeder sie nutzen kann. (Gleich vorweg: Nein, außer Spaß hat man nichts davon. Aber es macht Spaß!)

Und ich zeige euch, wie das in ganz einfachen Schritten geht, einen eigenen Filter bei Snapchat einzureichen.


Ich habe schon zwei Filter eingereicht – einer ist auch schon aktiviert: Mein Mainz-Filter, den ihr im Foto unten seht, kann schon jeder benutzen, der sich in Mainz aufhält! Meinen zweiten Filter (meinen "Mainzer Neustadt"-Filter) habe ich erst vor zwei Tagen eingereicht und ich hoffe sehr, dass der auch online gehen wird.


Ich finde es toll, eine möglichst große Auswahl an Filtern zu haben. Viele Städte haben nämlich auch mehrere. Oder eben Stadtteilfilter. Manche Städte haben aber noch keinen einzigen. Also, lernt und designt dann:

Ladet euch zunächst das Geofilter-Template von der offiziellen Snapchat-Website herunter. Da sind schon alle wichtigen Voreinstellungen getroffen. Die Größe beträgt 1080 x 1920 px und das Template ist transparent angelegt. (Hier stehen alle Format-Vorgaben.)


Während ich meinen Mainz-Filter direkt digital gezeichnet habe, wollte ich für meinen Neustadt-Filter ein schickes Lettering verwenden. Das habe ich erst mal analog geschrieben, dann eingescannt und direkt im Template digitalisiert:


Wenn ihr zufrieden mit eurem Filter seid, müsst ihr ihn nur noch abspeichern. Geht dafür auf "Save for Web", erhaltet die Transparenz und speichert den Filter als PNG-24 ab. Die Datei darf nicht größer als 300kb sein.



Nun geht ihr auf die offizielle Geofilter-Seite von Snapchat. Diese erreicht ihr hier. Klickt auf "Community". Dann gelangt ihr zu den Tipps, klickt diese weiter. Jetzt seid ihr auf der Seite, auf der ihr euren Filter hochladen und geografisch eingrenzen könnt. In meinem Fall ist der Filter für die Mainzer Neustadt, also habe ich den Bereich markiert, der als Neustadt gilt. Nun müsst ihr nur noch euren Namen und eure E-Mail-Adresse ergänzen, abschicken und abwarten!




Bei mir hat es zwei Wochen gedauert, bis ich eine Rückmeldung von Snapchat für meinen ersten Mainz-Filter erhalten habe. In dieser E-Mail hieß es, dass der Filter jetzt aktiviert werde. Bis er dann tatsächlich verfügbar war, dauerte es noch einmal zwei bis drei Tage. Ich bin so gespannt, ob mein Neustadt-Filter auch angenommen wird!


Am besten, euer Filter ist möglichst spezifisch. Ein Land macht beispielsweise wenig Sinn. Dafür aber umso mehr eine Stadt, ein Stadtteil, eine Sehenswürdigkeit oder jede andere öffentliche Location. Wichtig ist nur, dass ihr keine Markenlogos verwendet. Das wird dann nämlich nicht freigeschaltet (bzw. würde kosten, und das nicht wenig. Das geht aber meines Wissens in Deutschland sowieso noch nicht.)



Seid ihr auch auf Snapchat? Benutzt ihr genauso gerne Geofilter wie ich?
(Ich heiße auf Snapchat meinfeenstaub. Is' klar.)

 

Kommentare

  1. Mein Stadtteil hat auch noch keinen Filter. Und mein Heimatdorf eh nicht. Hach, ich muss mich unbedingt mal dransetzen. Danke für das tolle Tutorial! 😊

    AntwortenLöschen
  2. Wie witzig! ich wusste gar nicht, dass man diese Templates selbst erstellen kann. :-D Das ist ja richtig cool! Bin gerade total fasziniert und begeistert. :-D

    AntwortenLöschen
  3. Richtig schön, muss ich auch mal ausprobieren:)Welche Schrift ist das eigentlich im 1 Bild? Finde ich total schön:)

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll. Ich hätte für mein Stadtteil nämlich gerne mal einen eigenen Snapchatfilter :D
    Und wie fühlt es sich an zu wissen, dass der eigene Filter in einer App wie Snapchat genutzt wird?

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lisa,
    wie cool ist das denn! Oh mann ich muss mir jetzt wirklich Snapchat zurückholen, ich verpass ja richtig was :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  6. Richtig toll deine Filter! Wir haben es für unsere Kleinstadt schon 2x versucht, aber keine Rückmeldung von Snap-Chat bekommen. :( Zwar die Bestätigung, dass es angekommen ist, aber auch nach 2 -3 Wochen keine Rückmeldung. Hast du einen Tipp dafür?

    Ich liebe übrigens deinen Blog. Werde dich in meinem Blogroll verlinken. Liebe Grüße :)
    Jojo
    www.jolimanoli.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab auf Facebook in der Nettwerk Gruppe meiner Stadt gefragt, ob nicht jemand Lust hat einen zu designen und wurde dafür ausgelacht :( Ich habe leider gar keine Skills im grafischen Bereich. Zum Glück bin ich jetzt umgezogen und sogar mein Stadtteil hat nen Geofilter! Zwar nicht so hübsch, aber immerhin!

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie cool, ich hab Snapchat noch nicht lange, aber schon den schönen Mainz-Geofilter entdeckt. Da hoffe ich doch sehr, dass auch dein Neustadt-Filter online kommt, ich wohne nämlich auch in der Mainzer Neustadt. :)
    Liebste Grüße aus Mainz,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Total cool! Ich liebe die Geofilter von Snapchat total, wusste aber gar nicht, dass man sie selbst erstellen kann :D Deiner gefällt mir auch sehr gut.
    Alles Liebe, Nina

    AntwortenLöschen
  10. Ach du lieber Gott, ich hab mich ja dann vor kurzem bei Snapchat angemeldet, aber ich glaub ich bin zu doof oder zu alt dafür, haha
    Wobei ich ja einmal pro Woche in der Neustadt rumhänge, da wäre dein Filter praktisch, oder? ich weiß nicht, ich bin eben noch nicht durchgestiegen und mir fehlt Zeit und Muse für noch ein soziales Netzwerk

    AntwortenLöschen
  11. Hach was für ein cooler Tipp. Werde mich wohl auch mal dransetzen.

    AntwortenLöschen
  12. Geofilter gehören auch zu meinen Lieblingsfeatures auf Snapchat! Muss vielleicht doch noch den einen oder andere kreieren. Gerade wenn man Reisen plant, kann man sich die ja schon im Voraus machen.

    Liebe Grüsse! Bree (ach ja > summerlife.ch) ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Wow, wie cool, sitze gerade in der FH Mainz und hab direkt geschaut ob ich deinen Geofilter finde :)
    Sieht sehr schön aus!!
    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  14. Uhaaa das ist ja mega mega gut, dass der von dir ist! ich benutze ihn andauernd und hab mich soo gefreut, als ich ihn gefunden habe! :-D
    Jetzt werd ich evtl. auch mal versuchen, einen zu gestalten <3
    Und immer an dich denken, wenn ich ihn nutze ;-)

    Liebst, Jacqueline von www.jacquelineisabelle.com (Snapchat: jacqueline.isi)

    AntwortenLöschen
  15. Toll! :D Ich wusste auch noch gar nicht, dass man die Geofilter auch selbst gestalten kann! Hab mich gleich mal hingesetzt und versuche mich an einem für Erfurt ;) aber eine Frage hab ich noch: hast du noch etwas wichtiges in die Beschreibung geschrieben, damit es angenommen wird o.ä.? :)

    Deine Filter gefallen mir übrigens wirklich sehr gut! :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich hab es voll gehasst das es hier keinen gibt und hab dann auch durch zufall entdeckt das man einreichen kann... okkk dachte ich, versuch dein glück. eine Skyline gezeichnet, in Fotoshop bearbeitet, Stadtname dazu eingeschickt und gewartet. Bevor die Mail kam konnte ich den Filter nutzen, man war ich stolz :D

    Werde es ganz sicher noch mal tun, für die ein oder andere sehenswürdigkeit und so :D

    AntwortenLöschen
  17. Danke dir für die Tipps, habe für Troisdorf jetzt auch mal einen Filter eingereicht. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.