{DIY} Last-Minute-DIY-Geschenk: Beton-Teelichter

Ich hatte bereits groß verkündet, dass ich es dieses Jahr ganz entspannt angehen lassen möchte. Und das habe ich: Gestern Abend habe ich gemütlich all meine Weihnachtspost geschrieben und alle Geschenke verpackt. Ich habe sogar schon alles in einen Korb geräumt, sodass ich den an Heiligabend nur noch mitnehmen muss.

Ich war also fertig. Eigentlich. Als ich dann alles schön im Korb platziert hatte, kam mir dann doch noch eine kleine selbstgemachte Geschenkidee, die ich umsetzen musste und für die ich alles, was ich brauchte, schon zuhause hatte: Kreativ-Beton, Teelichter und eine passende Silikonform. Also geht's dann doch noch mal von vorne los mit verpacken. Aber jetzt zeig ich euch erst mal meine DIY-Geschenkidee!


Vielleicht braucht ihr ja auch noch eine Kleinigkeit für eure Kollegen, Nachbarn oder die Verwandtschaft. Oder ganz einfach eine schicke Tischdeko für die Weihnachtstafel: Auch dafür eignen sich diese süßen Teelichter mit Beton-Schneeflocke nämlich ganz großartig!


Jetzt hab ich eben doch noch was einzupacken. Mein Geschenkpapier ist nämlich leer, daher muss ich erst mal neues kaufen und das morgen noch fertigmachen. Aber ich finde, das hat sich gelohnt!

Ihr braucht:
eine Silikonform eurer Wahl (es sollten Teelichter reinpassen)
Kreativ-Beton
Teelichter
wenn ihr wollt: Acrylspray in Gold


1. Rührt den Beton an. Ich empfehle euch Kreativ-Beton, da der keine Schadstoffe enthält wie der Standard-Beton aus dem Baumarkt.


2. Befüllt eure Silikonform zu etwa zwei Dritteln mit der Betonmasse. Anschließend drückt ihr die Teelichter einfach hinein. Damit sie an Ort und Stelle bleiben und nicht wieder hochkommen, habe ich sie von oben mit kleinen Farbgläschen beschwert (Was ihr als Gewicht nehmt, bleibt natürlich euch überlassen.)


3. Nun lasst ihr erst einmal den Beton aushärten. Nach etwa drei Stunden ist er trocken, aber ich würde ihn über Nacht aushärten lassen, bevor es weitergeht. Anschließend dreht ihr eure kleinen Kerzenhalter um und besprüht die Rückseite mit Acrylspray. Trocknen lassen – fertig!


Die Rückseite der Schneeflöckchen sieht besonders cool aus. Auch ohne Kerzen würde es toll aussehen, die fertigen Werke einfach umgedreht auf der Weihnachtstafel zu verteilen. Und: Meine Silikonform ist eigentlich zum Backen, bisher kam sie aber nur zum Basteln zum Einsatz.


Übrigens eignen sich die kleinen Beton-Schneeflocken nicht nur für Teelichter ganz toll. Auch als Kerzenhalter für Stabkerzen sehen die sicher ganz großartig aus! Ich hatte mir sogar Stabkerzen bereitgelegt, bin dann aber mit insgesamt 14 Teelichtern eskaliert und es war kein Beton mehr übrig.


Na, habt ihr schon alle Geschenke eingepackt? Oder seid ihr, wie ich, auch noch auf Last-Minute-Ideen gekommen?

Kommentare

  1. Liebe Lisa,

    das ist ja mal eine Idee, das wäre mir im Traum nicht eingefallen. Aber es ist der Knaller!!!! Super schön, wann hast Du nur immer solche Ideen???
    Liebe Grüße und noch einen schönen vierten Advent.
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus Lisa. Ich muss mir auch mal schöne Silikonformen anschaffen. Bisher habe ich nur ein Auto ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine tolle Idee ❤ Ich wusste gar nicht, dass es so etwas wie Kreativbeton überhaupt gibt :D

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa,
    die sehen klasse aus! Da hast du auch echt eine schöne Silikonform!
    Ich habe dieses Jahr Beton-Anhänger gegossen und habe auch festgestellt: Mit Silikonformen geht's am besten.
    Danke für die Inspiration!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  5. Na, wenn das mal nicht super aussieht. Klasse. Schöne Weihnachten wünsche ich Dir!
    Lieben Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hey Lisa,

    was für eine tolle Idee!
    Bisher habe ich nur mit Silikonformen gebacken, aber ich glaub, ich muss da bald mal eine zweckentfremden! ;) Mal schaun, von welcher ich mich trennen kann ;) , ich nehm ja mal an, dass man die nach dem Betongießen nicht mehr fürs Backen benutzen kann!?

    Weihnachtliche Grüße
    Syl

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine tolle Idee! Es ist wirklich verrückt, wie viele Dinge man eigentlich Zuhause hat, die man noch für ganz andere Sachen nutzen kann, als die wegen derer man sie mal gekauft hat.

    Liebe Grüße
    Anna I http://einundzwanzigzwei.de/

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lisa,

    das ja wirklich ne Schöne Idee. Ich glaube aber das man die Teelichtschälchen nicht mehr entfernen kann oder? Dann muss man halt nur den Wachsanteil auswechseln.

    Lg von Sissi

    AntwortenLöschen
  9. Die Idee ist super süß! Man benötigt einfach nur eine tolle Form und schon kann man alles gießen was man mag.
    Den Betonlook finde ich roh sogar noch schöner :)

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lisa!
    Wieder so ein tolles DIY. Im nächsten Jahr mache ich alle Geschenke selbst :P
    Die Sternen-Teelicht-Halter sind soooo süß - die machen sich bestimmt richtig gut auf einem hübsch gedeckten Tisch oder als süß verpacktes, kleines Mitbringsel :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  11. Wow - ich hab gar nicht auf dem Schirm gehabt, wie hübsch Beton sein kann. Echt schick geworden!

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab bisher noch nie von Kreativbeton gehört :D Sieht supersüß aus!

    AntwortenLöschen
  13. Wow, was für eine schöne Idee :)
    Sieht richtig toll aus :D
    Ich wusste nichtmal, dass Kreativbeton existiert, haha :D

    Frohe Weihnachten!
    LootieLoos Plastic world

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.