{Handlettering} Brush-Lettering Konturenschrift selbst gestalten

Heute habe ich euch wieder einen Handlettering-Tipp mitgebracht, den ihr für eure eigenen Lettering-Werke ganz einfach nachmachen könnt! Oft sieht man ja tolle Schriften, die nur aus Konturen bestehen und die in irgendeiner Weise schick ausgefüllt sind. Solche Konturenschriften aus dem Kopf zu zeichnen, ist aber nicht ganz einfach – deshalb habe ich heut einen kleinen Trick für euch, wie ihr tolle Konturenschriften kreiert, die ihr anschließend nach Belieben ausfüllen könnt!


Was ihr dafür braucht: einen Brushpen (beispielsweise diesen von Pentel), einen Bleistift, einen Fineliner zum Umranden und bunte Stifte zum Ausfüllen der Konturen.


1. Zuerst schreibt ihr eure Schrift mit einem Bleistift vor – ich mache das immer, um mich mit dem Brushpen dann grob orientieren zu können, welches Wort wo steht. So kann ich die Komposition besser planen und es muss nicht ein Wort ganz klein werden unten, weil kein Platz mehr ist!
Tipp: Lasst im Notizbuch vorher eine Seite frei! Die braucht ihr gleich. Oder ihr benutzt einfach zwei Blätter Papier, wenn ihr kein Notizbuch zur Hand habt.

2. Nun zieht ihr die Bleistift-Striche nach Belieben mit dem Brushpen nach. Lasst den Brushpen gut trocknen.


3. Im nächsten Schritt blättert ihr eine Seite zurück auf die leere Seite, die ihr freigelassen habt. Was ihr jetzt macht, ist reine Geduldssache: Ihr zieht die Konturen eurer Schrift, die von der nächsten Seite durchschimmert, mit dem Fineliner nach. Einfach abpausen, aber eben nur die Konturen!

Zieht aber nicht nur die äußeren Konturen nach, sondern beachtet folgendes: Einen besonders schönen Effekt erzielt ihr, wenn der Teil der Linien, der andere Linien überlappt, hervorgehoben ist. Stellt euch einfach vor, ihr würdet die Schrift beispielsweise aus einem Faden (oder einem Spaghetti ;D) legen. Dann würde der Teil, der zuletzt gelegt wird, natürlich weiter oben liegen. So zieht ihr auch die Wörter nach. Links beim "h" seht ihr, wie es weniger schön aussieht (hier ist der eigentlich untenliegende Teil weiter oben gezeichnet), beim "t" sieht alles gut und richtig aus. Immer der Teil des Buchstaben muss weiter oben liegen, der zuletzt gezogen wird.

Wenn euch das zu kompliziert ist, könnt ihr natürlich auch nur die Konturen nachziehen! Ich mag aber diesen 3D-Effekt gerne.


4. Wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr eure Schriften kolorieren, wie es euch gefällt. Besonders gerne mag ich den Effekt, nur den oberen Teil der Buchstaben auszumalen und damit einen Farbverlauf nach unten hin zu erzeugen. Aber auch sonst ist alles denkbar: Gestreift, gepunktet, mit Zickzack... was immer ihr mögt!


Ich wünsche euch viel Spaß mit eurer neuen Lettering-Technik! :)

Kommentare

  1. Ich liebe deine Schriften! Und wenn du es Schritt für Schritt erklärst klingt es so einfach, dass ich es wirklich bald mal selber ausprobieren möchte. :) Danke für die Anleitung!

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder eine tolle Anleitung! Bei dir sieht das immer so toll aus und hört sich so leicht an :-)
    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünschte ich hätte dein Talent - das sieht immer so großartig aus bei dir :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich find das SO GENIAL wie du das Schritt für Schritt erklärst! Und ich bin fleißig am Üben für eigene Prints in der Wohnung :D

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bis einschließlich morgen noch beim
    Styleticket für mich abstimmen kannst
    - DANKE <3

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Idee. Wo bekommt man denn einen solchen Brushpen her?
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    die Eurydike (eurydikeswelt.com)

    AntwortenLöschen
  6. Richtig schön mal wieder. Nehme mir schon ewig vor Handlettering mal anständig zu lernen - unter anderem mit deinen Tutorials. Wenn das Wetter jetzt etwas mieser wird, setz ich mich hoffentlich tatsächlich mal hin und vertiefe mich etwas drin. Find´s toll und unheimlich praktisch, wenn man das kann :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Das sieht hammer aus! Für sowas hab ich ja leider überhaupt kein Händchen. Würde ich nie so toll hinbekommen. Respekt!
    Liebe Grüße
    Jennie :)

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Idee. Ich habe angefangen mich mit handlettering zu beschäfftigen. Ich schreibe meine Lieblingszitate mit Kalligraphiefedern und schwarzer Tinte.

    x Kate
    www.the-little-day-dreamer.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Sieht klasse aus ;) Ich habe vor einiger Zeit auch das Lettering für mich entdeckt und finde es ist ein super Hobby!
    Liebe Grüße
    Lila

    AntwortenLöschen
  10. Deine Lettering-Werke sehen alle so toll aus! ♥ Generell finde ich deine Seite sehr schön und komme immer wieder gerne :)
    Nun hätte ich aber eine Fragen, wie du diesen Farbverlauf erzeugst – benutzt du dafür mehrere Stifte oder nur einen, damit es am Ende so aussieht?

    Liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
  11. mal wieder ein ganz toller Tipp..
    Danke :)

    Viele liebe Grüße

    franzy

    AntwortenLöschen
  12. whow, das sieh so toll aus. Ich hab neulich einen Kalligrafiekurs mitgemacht. Das hat mich so sehr inspiriert. Handlettering muss unbedingt noch auf die To-Do-Liste.
    Deine Werke sind sehr schön!,
    Liebe Grüße von Evelyn
    Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  13. Sieht supertoll aus und du hast es mal wieder super einfach und verständlich erklärt. Mehr davon bitte. :)
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Mia

    AntwortenLöschen
  14. So schön! Der Farbverlauf ist klasse, und ich werde das auch mal ausprobieren. Wunderschön!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Wow es sieht wirklich gut aus.

    AntwortenLöschen
  16. Eine super Anleitung! Das muss ich auch ausprobieren. Bei Dir sieht es sehr schön aus!

    Liebe Grüße
    Anna.

    AntwortenLöschen
  17. Suuuuuper schön! Besonders die Colorierung!
    Und die Fotos sind auch toll gelungen – wie machst du sie?
    Vielen Dank für die Inspiration!
    Julia
    www.thatlooksjut.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.