{DIY} Osterdeko in zwei Varianten: mit Blumenzwiebeln und Kakteen

Falls ihr's noch nicht gemerkt habt – ich dekoriere wirklich, wirklich gerne. Aber eins mag ich nicht: klassische Osterdeko. Hasen, Küken und Hühner sind soweit cool, keine Frage, aber ich brauch sie nicht in ihrer kitschigsten Ausprägung als Wohnungsdeko. Meine Osterdeko ist also immer – wenn sie überhaupt vorhanden ist – sehr zurückhaltend. Und zwar so zurückhaltend, dass man sie, wenn man nicht richtig hinschaut, glatt mit Ottonormal-Frühlingsdeko verwechseln könnte.

Und auch in diesem Jahr gewinnt meine Osterdeko sicherlich nicht den Preis für den Oster-Overkill des Jahres 2015: Sie ist schlicht, zurückhaltend, vielleicht ein bisschen österlich, aber auf jeden Fall selbstgemacht. Ich habe euch nämlich eine kleine, niedliche Tischdeko mitgebracht, die sich auf der Ostertafel super macht – einmal in einer eher klassischen, einmal in einer etwas ausgefalleneren Variante.


Was ihr dafür braucht, hat jeder eifrige Bastler zuhause: Lediglich benötigt ihr Sprayfarben in Schwarz und Weiß. Hinzu kommt eine Sechserpackung (Kann man bei Eiern von einem Sixpack sprechen..? Bestimmt.) Eier. Als nächstes rate ich euch, ein eierlastiges Abendessen zu planen, dann könnt ihr den Inhalt der Eierschalen auch direkt verwerten, statt dass die guten Eier in den Mülleimer wandern. Bei mir gab es Spiegelei und Bratkartoffeln.


Im nächsten Schritt schlagt ihr die Eier auf, gießt den Inhalt optimalerweise direkt mit dem Ziel "Spiegelei" in die Pfanne und bröckelt mit den Fingern die Schale soweit weg, wie es nötig ist, um eure Pflänzchen einzusetzen. Anschließend besprüht ihr euer Eier-Behältnis in der Farbe eurer Wahl. Ich habe mich insgesamt für schwarz-weiß entschieden, damit das Grün der Pflanzen schön strahlen kann. Aber das bleibt natürlich euch überlassen.


Achtet beim Kauf der Blumenzwiebeln vorher darauf, dass sie größentechnisch in die Eierschalen hineinpassen. Jetzt müsst ihr nichts weiter tun, als die Blumenzwiebeln einzupflanzen und sie hübsch in den Eierbehältern zu platzieren.


Und jetzt habe ich noch die versprochene Variante für euch, die ein bisschen weniger klassisch ist. Als ich im Baumarkt diese Mini-Kakteen entdeckt habe, hatte ich sofort Eierschalen anstelle der Blumentöpfchen im Kopf. Und es ist noch niedlicher geworden, als ich es mir vorgestellt habe! Mini-Kakteen in Eierschalen sind schon sehr cool und ein noch besserer Hingucker als die klassischen Blumenzwiebeln:


Na, welche der zwei Varianten gefällt euch besser? Und dekoriert ihr gern österlich? Oder habt ihr es lieber dezent und frühlingshaft, wie es bei mir der Fall ist?

Kommentare

  1. Oh Wahnsinn, das sieht ja super toll aus! Die Kakteen in den schwarzen Eiern gefallen mir besonders gut! Einfach schön!
    Ich mache gerade eine Linkparty zum Thema: DIY Glück. Vielleicht hast du ja Lust einen Post zu schreiben, wie DIY dich glücklich macht? Du bist ja schließlich eine echte DIY-Queen ;-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa,
    wunderschön geworden! Auf einen schwarzen Eierkarton wäre ich nie gekommen, sieht aber richtig chic aus. Und mit den Kakteen in jedem Fall ein Hingucker. Aber nicht, dass es zu Verwicklungen kommt, wenn die Schwiegermutter mit am Osterbruchtisch sitzt ;-). Liebe Grüße zu Dir und einen sonnigen Nachmittag!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wunderschön geworden, liebe Lisa :) Die schlichte Schwarz-Weiss Kombi gefällt mir sehr gut. und auch ohne kitsch ist es sehr osterlich!
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde deine Osterdeko klasse! Schön schlicht und elegant!
    Wenn du Lust hast schau doch mal bei uns vorbei, wir haben vor einigen Tagen ebenfalls ein Oster Deko Diy hochgeladen, wir würden uns freuen!

    Liebe Grüße,Lisa
    von http://www.fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Ideen! Ich bevorzuge erstere von beiden, ganz einfach, weil Blumen eben auch noch duften^^
    Ich selbst gebe mich ja nur allzu gerne der kitschigeren Osterdeko hin. Nicht zu kitschig, aber ich mag gerne alte Osterhasen und generell alte oder altwirkende Osterdeko. Nicht unbedingt im Overkill, aber ein paar Stücke dürfen's schon sein, ich gestehe.

    Liebst,
    Steffi von the Curious Girl

    AntwortenLöschen
  6. Wie lustig, die gleiche Idee habe ich am Wochenende auch umgesetzt. Nur nicht mit Kakteen. Mit den mini Kakteen finde ich das Ganze sogar noch etwas schöner. Für nächstes Jahr muss ich mir das unbedingt merken.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag die Kakteen-Variante sehr! Bin mehr der Fan von solcherlei Deko!
    Liebst
    http://waterfallsalttears.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag dieses DIY sehr. Ich finde die Kakteen sehen einfach so niedlich in den Eierschalen aus :)

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja sowas von süß!
    Tolle Idee!
    Auch tolles Mitbringsel !
    Lg

    AntwortenLöschen
  10. Lassen wir den Frühling Einzug halten. Eine sehr schöne Idee, die ich ebenso gern aufgreife.
    Liebe bunte Frühlingsgrüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Sieht beides super aus! Allerdings stehe ich mehr auf die Variante mit den Zwiebeln.
    Wie dekorieren immer beides, aber mehr Frühlinglich als Österlich ;-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Die Kakteen in den Eierschalen sehen sooo drollig aus. Tolle Idee!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  13. die idee, die kartons anzusprühen finde ich echt gut - danke für die inspiration!
    alles liebe
    nadin

    AntwortenLöschen
  14. Sehr süß geworden. Die Variante mit dem Frühlingszwiebeln gefallen mir persönlich besser;) oder ich würde diese kleinen bunten Schokoeier reinlegen;) Liebe Grüße Sara

    AntwortenLöschen
  15. Uhhh ich find das mit den Blumenzwiebeln zwar besser, aber bei den Kakteen gefällt mir die Farbe von dem Eierpappding besser :-) Ich mag das lieber natürlich :-)
    Ganz liebe Grüße von Frau P

    http://hierschreibtfraup.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag deine schlichte Deko total gerne! :)

    AntwortenLöschen
  17. Osterdeko im klassischen Sinn ist auch nicht so mein Ding. Besonders übel finde ich die Platikeier, die überall von den Vorgartensträuchern hängen :D

    Nein nein.. so schlichte und hübsche Eiertöpfchen hingegen schaue ich mir sehr gerne an :)

    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  18. Die Idee mit den Kakteen ist echt ein Knaller... Osterdeko ohne viel Gedöns, einfach nur super!!!

    Lieben Gruß ~ Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Idee, schaut richtig gut aus !! Danke für diesen tollen DIY Post :)

    Liebe Grüße,
    http://tamaraami.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja mal so ein süßes DIY :)


    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    AntwortenLöschen
  21. Schönes DIY! :)
    Werde über Ostern gar nicht zu Hause sein, weswegen hier gar keine Osterstimmung vorbreitet wird. Ich bin eh nicht so der Osterfan. :>
    Wie geht's dir so, lange nichts gehört? :)

    Schade, dass ich mich nicht mehr unter deinen Bloggingfriends finde. Hat das einen Grund? :/

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  22. Meine Anti-klassische-Osterdeko-Heldin. :)

    Gruß Ricc

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Ideen. Besonders Kakteen zu nehmen ist mal was Neues. Sonst ist man ja eher Ostergras gewöhnt. Bin auch gerade wieder dabei mir etwas Neues einfallen zu lassen und habe ebenfalls schon etwas mit einem Eierkarton kreiert.

    http://www.thisisallinmymind.blogspot.de/

    Liebe Grüße Céline

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.