{DIY} X-Mas Schriftzug aus Kupfer – an der Wand und als Windlicht!

Was Prägefolie so kann, habe ich euch ja schon gezeigt, als ich euch meine Sterne aus Kupfer-Prägefolie vorgestellt habe. Und ungefähr so habe ich reagiert, als ich dann gelesen habe, wie wenige von euch schon mit Prägefolie gebastelt haben. Dabei macht das so viel Spaß! Deshalb habe ich euch heute eine weitere Idee mitgebracht, damit ihr ein bisschen auf den Geschmack kommen könnt!

Ihr wisst ja, wie Typografie- und Handlettering-verliebt ich bin. Zu Weihnachten darf das natürlich auch nicht fehlen! Deshalb habe ich in meiner schönsten Sonntagsschrift "Ho Ho Ho" auf die Folie geschrieben und ausgeschnitten. Ursprünglich sollte es nur an die Wand, dann habe ich aber mal ausgetestet, wie es aussieht, das Ganze auch um ein Windlicht drumrum zu befestigen ...


... und ich liebe es! Wenn ihr das noch nie ausprobiert habt, lege ich euch das dringend ans Herz! Unten seht ihr mein Windlicht-Ergebnis – einfach dreimal "ho" ausgeschnitten und mit tesa Powerstrips an jeweils drei Stellen fixiert.


Auch wenn diese Idee relativ selbsterklärend ist, will ich euch doch nicht mit der Prägefolie allein lassen. Also: Prägefolie bekommt ihr in den meisten größeren Bastelläden oder ganz einfach online. Das Besondere an dieser Folie ist, dass sie sich anfühlt wie ganz dünnes Metall, aber ganz easypeasy auszuschneiden und zu stanzen ist. 


Zeichnet also euren Schriftzug auf die Folie auf und schneidet ihn an den Linien entlang aus. Wenn ihr fertig seid mit Ausschneiden, könnt ihr, wenn ihr wollt, noch einmal mit dem Finger über die komplette Folie fahren – ihr müsst wissen, die Folie behält alle Knicke, die ihr beim Schneiden reinbringt, entsprechend müsst ihr sie danach noch einmal glätten. Das geht aber ganz einfach durch Drüberfahren. 


Wenn ihr fertig seid, entscheidet ihr euch, wohin mit eurem Schriftzug: Entweder an die Wand oder um ein leeres, sauberes Glas, in das ihr ein Teelicht stellen könnt. Da ich mich nicht entscheiden konnte, gibt es bei mir eben beides. Es kann nie genug "Ho Ho Ho" geben. 


Apropos "Ho Ho Ho", der Weihnachtsmann war in meiner Kindheit eigentlich nie besonders präsent: Stattdessen hatte das Christkind seine wichtige Rolle inne und vor der Bescherung wurde immer an der Haustür geklingelt, dann erschallte das Glöckchen und die Aufregung stieg ins Unermessliche. Das Christkind fand ich auch viel cooler. Trotzdem möchte ich den Weihnachtsmann in meiner Weihnachtswelt natürlich nicht ausschließen, deshalb findet sein "Ho Ho Ho"-Quote in diesem Jahr Platz an meiner Wand!


Die Schriftzüge an der Wand und ums Gläschen habe ich mit tesa Powerstrips* befestigt – Weihnachten ist ja leider nicht das ganze Jahr über und ich möchte das Ganze natürlich auch wieder ablösen, deshalb sind die dafür optimal. :)


Zwei von euch können nun ein praktisches Powerstrips-Set von tesa* gewinnen. Kommentiert einfach unter diesem Post. Schon seid ihr im Lostopf! Die zwei Gewinner werden dann ausgelost. 

Ihr müsst keinen Blog haben, um teilzunehmen, jedoch müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein (oder das Einverständnis eurer Eltern haben) und einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Vergesst nicht, in eurem Kommentar eine Kontaktmöglichkeit (gültige Email-Adresse!) zu hinterlassen, damit ich euch benachrichtigen kann, solltet ihr gewinnen. Teilnehmen könnt ihr bis zum Montag, 22. Dezember, um 23:59 Uhr.

Sobald das Giveaway ausgelost und die Gewinner ermittelt sind, erhalten die zwei Gewinner von mir eine E-Mail, in der er oder sie mir dann seine Adresse mitteilt, sodass sich das Set zu euch auf den Weg machen kann!

Die beiden Sets wurden mir von tesa zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! :)

Und eine Gewinnerin für das Evoke D4 MIO haben wir auch! Maribel, herzlichen Glückwunsch, du bekommst gleich eine E-Mail von mir. :)


Wie sieht's bei euch aus? War in eurer Kindheit der Weihnachtsmann oder das Christkind verantwortlich für die Geschenke?

Kommentare

  1. In meiner Kindheit war auch immer das Christkind da. Die Inszenierung meiner Eltern bestand dann auch immer aus einem Glöckchen, das klingelte. Die Erinnerungen an Weihnachten sind wunderschön und ich gerate jedes mal ins schwärmen :-)
    Deine Weihnachtskunst aus Prägefolie sieht klasse aus! Da fallen mir gleich noch viel mehr Dinge ein, die man mit ihr machen kann. Wirklich ein tolles Bastelmaterial!
    Herzliche Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. In meiner Kindheit kam der Weihnachtsmann mit einem tiefen HoHoHo! Schade das man als Erwachsener nicht mehr daran glaubt!
    Diese Powerstrips wären eine große Hilfe zum Anbringen meiner Deko!
    Herzliche Grüße und einen schönen 4. Advent, Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Sehr tolle Inspiration! Bei mir gab es die Geschenke immer vom Christkind, ich war sogar mal der festen Überzeugung, ich hätte es schon einmal gesehen. :D

    xoxo,
    Julia ♥
    www.marshmallow-glitter.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lisa,
    Bei uns war es immer das Christkind, das die Geschenke gebracht hat. Nach dem Klingeln des Glöckchens durften wir dann zurück ins Wohnzimmer und Bescherung feiern :-) War das aufregend!
    Und heute mache ich es bei meinen Kindern genauso♡
    Schönen vierten Advent
    Adriane

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Deko :) Bei uns kommt immer das Christkind :) Meine Oma klingelt nach dem Essen, der Weihnachtsgeschichte und ein paar Liedern (Stille Nacht....) immer mit einer Glocke und dann wird das Geschenkeauspacken zelebriert ^^

    LG Mila <3
    www.dashausderbuntenbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Der Schriftzug aus der Prägefolie sieht sehr schön aus. Macht sich gut auf der schwarzen Wand :)
    Ich muss ja sagen, dass ich nie mit dem Weihnachtsmann oder dem Christkind aufgewachsen bin. Mein Bruder und ich durchschauten direkt, dass Mama und Papa da die Finger im Spiel haben ;)
    Liebe Grüße,
    Jana (herzkuchenblog@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lisa,
    mit Prägefolie hab ich heute noch drölfzig (!) Sterne für den Baum gebastelt, weil Family
    meinte es müsse wieder ein Baum bis unter die Decke sein! Grrr!
    Bei uns kam früher das Christkind, so wie es heute auch für meine Kids kommt.
    Der Weihnachtsmann, das war früh klar, nur eine Erfindung von Coca Cola war! ;-)))

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Ich mache gerne mit, ich finde es nämlich ganz wichtig, dass die saisonalen Dinge abnehmbar sind und spurenfrei aufbewahrt werden können, das war früher z. B. bei Seidenpapiersternen mit normalem Klebestreifen kaum möglich (auch wenn man den Trick mit dem Bügeleisen kannte).
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, bei uns kam auch das Christkind - das ist aber immer ganz fix zum Balkon raus, bevor ich es erwischt habe... Hach da werden Erinnerungen wach.
    Du hast mich für Prägefolie begeistert. Die Sterne habe ich schon nachgebastelt und ich glaube einen Schriftzug gibt es auch noch - sind ja noch 3 Tage bis Weihnachten ;-)
    Tesa Powerstrips wären natürlich praktisch, die Sterne hängen mit normalem Klebeband.
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine hübsche Idee mit dem Schriftzug! Bei mir kam das Christkind, aber ich habe meinen Papa im alter von 5 Jahren erwischt, wie er Geschenke unter den Baum gelegt hat, seit dem war mir alles klar! Und den Nikolaus im Kindergarten habe ich auch entlarvt, weil er unter dem Bart die Stoppeln meines Lieblingskindergärtners hatte... Darüber war ich aber nicht traurig, sondern eher stolz ;-)
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  11. Genauso war das genauso!!!! Das Christkind kommt mitm Glöckchen! Ooh da hast du jetzt Kindheitserinnerungen geweckt! Meine Maus möchte nicht so richtig was vom Christkindle wissen ,heul.Sie möchte den Weihnachtsmann. - blöde Werbung.

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön, Kupfer hat so eine schöne warme Farbe, die Idee ist total schön! Muss ich mir unbedingt merken, ich spiele da schon mit einem Gedanken, eventuell Wandsticker aus der Folie zu machen!
    Bei uns in Österreich ist es das Christkind (in den meisten Fällen zumindest), finde ich persönlich auch schöner.

    lg tina
    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Oh wow!Das sieht so schön aus. :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Lisa, oh das sieht wirklich schön aus, kenn ich auch noch nicht "Prägefolie" - habe aber jetzt ein Silvesteressen geplant und mir Kupfer/Schwarz ausgesucht für mein Deko-Farbkonzept, da kommt dieses DIY echt wie gerufen! Muss ich morgen mal im Bastelladen nachfragen....

    Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest Dir
    Glori

    AntwortenLöschen
  15. Oh Lisa,
    deine ho ho ho Deko ist mal wieder ein Traum! Das Windlicht finde ich besonders toll! Da muss ich mir wohl auch mal schnell noch Prägefolie besorgen! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  16. Bei mir war das Christkind "verantwortlich" :D Die Idee mit der Prägefolie ist super! Das Probier ich mal aus :D

    Liebste Grüße und schöne Weihnachten ♥ Joana
    TheBlondeLion
    miss.jojo@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  17. Prima Idee!
    Und das HoHoHo gefällt mir unheimlich!
    Ich mache gerne mit und würde mich sehr freuen!!
    Gruß Paper* (paper.gras@web.de)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Lisa,
    wieder eine tolle, schnelle und einfach bezaubernde Idee.
    Da kommt doch gleich noch mehr Weihnachtsstimmung auf.
    Bei mir kam früher immer der Weihnachtsmann, sogar persönlich mit Geschenken im Sack.
    Nun lebe ich in Bayern und gewöhne mich gerade an die Vorstellung, dass hier das Christkind kommt. :)
    Ich wünsche dir schöne Weihnachten & einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

    Herzliche Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  19. waaah wie toll!
    Bei uns kam schon immer das Christkind :)

    Ich wünsche dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch!
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht richtig richtig schön aus! Merk ich mir für nächstes Jahr!

    Mein Glück probiere ich auch.
    fabulizbeauty@yahoo.de
    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  21. Das Kupfer sieht super edel aus. Aber ist die Folie nicht total teuer? Ich bekomme immer von meinen Eltern zu hören, dass Kupfer wohl eins der teuersten Metalle ist ;)
    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.