DIY: Beton-Bild mit Reliefbuchstaben

Ich liebe Materialien, mit denen man beim Werkeln gut experimentieren kann. Dass Zement dazu gehören würde, hätte ich niemals gedacht, bis ich mich ein bisschen befasst habe. Mittlerweile bin ich – wider Erwarten – absolut verliebt in dieses Material und habe das Gefühl, es gibt unendlich viele Möglichkeiten, damit tolle und vielfältige Ergebnisse zu fabrizieren.

Besonders klasse finde ich, dass man aus Pappe selbst ganz einfach Formen für Blitzzement zuschneiden und -kleben kann. Um das auszuprobieren, habe ich mich einfach mal an einem Dreieck versucht. Und zwar aus einem alten Pizzakarton. Dabei habe ich mit Moosgummibuchstaben ein Relief herausgearbeitet. Klingt weniger cool, als es am Ende aussieht:



Zunächst habe ich mich an einfachen Formen und einem sehr easypeasy auszuschneidendem Font versucht, aber ihr könnt natürlich alle möglichen Formen nutzen! Wie das geht, zeige ich euch heute an einem einfachen Beispiel:



Ihr braucht:
etwa 500 Gramm Blitzzement (je nach Größe eurer Form)
ein Bogen dickes Moosgummi
Pappe
Tesafilm
Flüssig- oder Heißkleber



1. Schneidet zunächst eure gewünschte Form aus Pappe zu. Bei mir war es ein Dreieck.

2. Um eine 3D-Form aus Zement gießen zu können, braucht ihr natürlich auch Ränder für eure Form (etwa 2 Zentimeter hoch, aber auf jeden Fall höher, als das Moosgummi dick ist.) Schneidet diese ebenfalls aus Pappe aus und befestigt sie mit Tesafilm am Dreieck.

3. Schneidet eure Buchstaben aus Moosgummi aus und klebt sie spiegelverkehrt auf die Pappe. Stellt sicher, dass die Buchstaben gut kleben, bevor ihr mit dem Beton loslegt.



4. Wichtig ist, dass ihr alles soweit vorbereitet hab, wenn ihr mit dem Blitzzement loslegt. Wie der Name schon sagt, muss dann nämlich alles sehr schnell gehen. Wenn ihr also alles soweit vorbereitet habt, rührt ihr den Beton nach Anleitung auf der Verpackung an, am besten in einem Einweggefäß. Rührt den Beton gut um, bis sich keine Klümpchen mehr bilden, und gießt den Beton in eure selbstgemachte Form - auf jeden Fall so hoch, dass man die Buchstaben nicht mehr sieht. 

(Ja, auch Blogger essen und mögen manchmal Tiefkühlpizza! ;D)

Nun müsst ihr den Zement noch etwa 2-3 Stunden durchtrocknen lassen. Anschließend könnt ihr ihn aus der Form lösen und, wenn ihr Lust habt, bemalen.


Ihr könnt eurer Phantasie natürlich absolut freien Lauf lassen, was die Grundform und eure Moosgummi-Schrift angeht. Es muss nicht mal Schrift sein. :) Eine Silhouette aus Moosgummi kann ich mir auch super vorstellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! :) Habt ihr auch schon mit Zement gearbeitet? Habt ihr Inspirationen für mich, was man sonst noch damit werkeln könnte?

Kommentare

  1. Ich sag immer das ich das nachmachen werden, aber dann hab ich nie Zeit, aber DAS bzw so ähnlich werden ich nachmachen!!:D

    AntwortenLöschen
  2. Ach du hast immer so wundervolle DIYs :) Ich finde es richtig toll, dass du dich in letzter Zeit so ein wenig auf Typografie und die kreative Verarbeitung fixierst - ich finde, das gelingt dir nämlich immer richtig richtig gut :)

    Ich schreibe mir immer fleißig deine DIYs als Ideen auf für meine spätere Wohnung

    Liebe Grüße,
    Anne :)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich cool und nachahmenswert. Ich verfalle auch immer mehr dem "Betonwahn". Mein erstes Experiment sah so aus: http://jos-creativ.blogspot.de/2013/11/teelichthalter-furs-nahzimmer.html. Auf jeden Fall verbesserungswürdig ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Beton auch unheimlich gerne. Beton hat wirklich eine sehr tolle Haptik und Optik. Deine Beton-Deko gefällt mir auch super gut. Sehr gute Idee!
    Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  5. Gearbeitet hab ich damit noch nicht, aber aus Ton oder Modelliermasse stelle ich mir das Ganze einfacher vor.... kneten und Einritzen! Hat dann aber natürlich ne andere Optik! :D

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolle Idee..sieht klasse aus...WOW
    Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. sieht echt klasse aus. Es hat diesen tollen Industrie-style, den man so gut mit allem kombinieren kann. Und das coolste- es sieht echt einfach aus. Selbst habe ich mich noch nicht an Zement gewagt- aber es scheint wirklich nicht viel dabei zu sein. Einen Versuchs wärs mal wert ;)
    Hab noch einen schönen Tag.
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Auch eine ausgefallene Idee! Das ich auch dem Zement verfallen bin, hast du ja schon gemerkt ;-) Ich muss mich nur etwas bremsen, denn sonst weiß ich gar nicht mehr wohin mit der Deko, zumal ja jetzt sowieso langsam die Jahreszeiten anbrechen, wo man so einiges aus dem Keller wieder rauskramen kann^^
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  9. Hallihallo! ich habe dich zum Liebster Award noominiert! wäre schön wenn du mitmachen würdest...;) glg https://felinecats.wordpress.com/2014/09/21/liebster-award/

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab Vögel aus Beton gegossen. Wichtig war, dass es eine sehr flache Form wird (war gar nicht so leicht mit der Form, aber mit Moosgummi als Grundform und eingeklebten "Pappwänden" hat es schließlich geklappt) und man am Kopf einen Schaschlik-Spieß in den feuchten Beton steckt, damit ein Loch entsteht. Danach entweder roh gelassen oder hübsch angemalt, Schnur durchs Loch und ab an meinen Fikus =D Und mit ein bisschen Glitzer und genügend künstlerischem Geschick einem Vogel eine Nikolaus-Mütze zu verpassen, machen die sich richtig gut am Christbaum ;D

    Btw: Für allgemeinen Ideen-Austausch freue ich mich über E-Mails von Jedermann: camel18@web.de

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss dir mal ehrlich sagen- ich finde jedes DIY von die großartig! Wirklich tolle Ideen dabei, muss die alle mal pinnen für die zukunft damit ich die ein oder andere endlich auch ausprobieren kann!

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht aber schön aus! Ich habe es auch schoneinmal versucht, aber irgendwie hat meine Mischung nicht gestimmt und alles ist weggebröckelt :'-( Deine Idee mit den Buchstaben finde ich wirklich super!!! Ich glaub ich muss auch nochmal einen neuen Versuch wagen...

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Idee mit großer Wirkung ! LG aus Frankreich, Brit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.