DIY: Sukkulenten-Ampeln aus Konservendosen

Heute gibt's mal wieder ein DIY für euch! Seit Freitag hat mich das dringende Bedürfnis nach Bilderleisten im Wohnzimmer nicht mehr losgelassen. Also hatte ich am Samstag bei 37 Grad tatsächlich keine bessere Idee, als dafür zum Möbelschweden meines Vertrauens zu fahren und das Ganze auch noch anzubringen. Das Sideboard ist eine Woche vorher hier eingezogen und jetzt habe ich im Wohnzimmer endlich eine tolle Ecke, die überhaupt keinen Zweck erfüllt, sondern einzig und allein dafür da ist, von mir saisonal und nach Lust und Laune umdekoriert zu werden. Es wurde aber auch Zeit! 



Heute soll es aber um die beiden süßen Sukkulentenampeln gehen, die rechts von meinem neuen Deko-Schrein hängen. Denn heute – bei zum Glück nur noch 28 Grad – hatte ich das Bedürfnis nach noch etwas mehr Grün. Und da auf den Leisten nur ganz kleine Töpfchen stehen können, müssen die anderen eben hängen – und zwar in Upcycling-Blumentöpfen: ehemals Konservendosen.



Weil die Bilderleisten natürlich auch bebildert werden müssen (und ich noch nicht genug Material hatte) habe ich kurzerhand den Stift geschwungen und die vier gerahmten Bildchen gezeichnet und geschrieben. 


Ihr braucht:
Sukkulenten
eine Konservendose
Sprühfarbe
eine dünne Kette – Länge hängt davon ab, wie hoch eure Pflanze hängen soll
eine kleine Zange
Akkubohrer

1. Zunächst entfernt ihr das Etikett eurer Konservendose. Am besten geht das im warmen Spülibad, da löst es sich quasi von alleine.

2. Als nächstes sprüht ihr eure Konservendose in der Farbe eurer Wahl an.

3. Nachdem die Farbe getrocknet ist, bohrt ihr drei Löcher an den oberen Rand eurer Dose. Die Löcher sollten breit genug sein, sodass die Kette hindurch passt.


4. Mit der Zange schneidet ihr nun die Kette in insgesamt 4 Teile: drei davon sollten gleichlang sein – diese werden direkt an der Dose befestigt und oben zusammengeführt. Ein weiteres Teil benutzt ihr, um das Ganze später an der Decke zu befestigen.

5. Steckt die drei Ketten-Enden durch die Löcher und biegt jeweils das Ende auf – wie auf dem oberen Bild zu sehen. Bildet aus dem offenen Ende jeweils eine Schlaufe und biegt es dann wieder zu. Wenn ihr damit fertig seid, sollte es so aussehen wie auf dem unteren Bild:


6. Nun könnt ihr die drei Ketten-Enden oben ebenfalls zusammenfügen – biegt dafür die Enden von zwei der Ketten auf und fügt sie mit dem dritten Ende zusammen. Für die Aufhängung könnt ihr nun eure vierte Kette anbringen.


Die goldene Kette habe ich für wenige Euro im Baumarkt bekommen – dort findet ihr in der Regel Meterware von Ketten in verschiedenen Stärken, ich habe mich für die dünnste entschieden.


Auch wenn ich gerade erst damit fertig geworden bin – ich liebe mein neues Sideboard und die Bilderleisten jetzt schon! Ich weiß gar nicht, wie ich all die Zeit ohne Bilderleisten auskommen konnte. ;D



In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag!

Kommentare

  1. Das sieht richtig toll aus! Habe ich schon auf Instagram bewundert und würde am liebsten auch sofort zum Baumarkt flitzen :-)

    Liebe Grüße!
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, ich bin ja so schlecht, was DIY angeht ... dabei sieht das soo toll aus! Aber da ich nicht mal anständig dekorieren kann, beschränke ich mich wohl aufs Zusehen ;)
    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Wow Lisa!
    Wieder einmal ein soooo schönes DIY und dann noch easy und günstig.
    Klasse, ich finde Deinen Blog so toll.
    Hab` einen tollen Sonntag-Abend,
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Total schön! Da kannst du deine Dekolaune austoben.
    Die Dosenampeln sind klaae.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Toll geworden! Am Blumenampel-Trend bin ich auch nicht vorbeigekommen - mein letzter Blogpost handelt auch von einer DIY-Ampel ;-) Lieben Gruß Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lisa,

    Deine Ecke ist wunderschön geworden und die Blumenampeln hängen so lässig da rum - passt perfekt! Ich wünschte, ich könnte so toll zeichnen, die Bilder sehen super aus!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich!

    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lisa,

    eine supertolle Idee. Es sieht gemütlich aus wenn Pflanzen an der Decke hängen und passt perfekt zu deinen neuen Sideboard.
    Und wir Frauen brauchen Dinge/ Ecken, die absolut keinen Zweck erfüllen (nach Meinung der Männer) hauptsache es sieht gut aus ;) und somit hat er einen Zweck.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  8. Sieht wirklich total schön aus liebe Lisa <3

    Liebe Grüße von Ella Loves

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lisa,
    Das sieht wunderschön aus und passt alles super zusammen. Tolle Idee mit den Dosen!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lisa ,
    tolle DIY Idee ! Ich liebe Sukkulenten . Den Tipp werde ich vielleicht auch ausprobieren !
    Liebe Grüße , Alina !

    AntwortenLöschen
  11. Das muss ich mal meiner Mama zeigen! :)
    Das ist total was für sie, klasse Idee!^^

    AntwortenLöschen
  12. Ohh eine Ecke nur zum Dekorieren und Aufhübschen, wie schön! Ich kann mir vorstellen, wie sehr du dich darüber freust :) Und die Sukkulenten so schwebend davor zusammen mit deinen Bildern - sehr hübsch!

    AntwortenLöschen
  13. Die Idee ist sowas von genial und sieht richtig schick aus! ♥
    Und auch die ganze Dekoration drumherum ist ein Traum *___*

    AntwortenLöschen
  14. Das ist echt superhübsch geworden und das schwarz-weiß macht es sehr edel.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. So Dosen sind doch echt toll. Deine Bilder sehen richtig nach Wohnzeitschrift aus. Super stylisch!

    Liebe Grüße tepid teadrop

    AntwortenLöschen
  16. Solche Dosen habe ich mir dieses Jahr auch gebastelt. Allerdings als Blumenampeln für den Balkon :-)

    AntwortenLöschen
  17. das sieht toll aus! mir gefällt das schwarz/weiss thema :-)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Lisa,sieht toll aus und ist einfach zu machen.
    Bilderleisten an der Wand sind so toll,bei mir gibt es diese Leisten eigentlich in jeden Zimmer,da ich sehr oft meine Bilder wechsle,ist das die beste Sache.
    Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  19. Bin eben auf dieses tolle DIY von dir gestoßen und kann nur sagen: Danke, danke, daaaanke! DAS ist genau das richtige für mein Küchenfenster. Ich suche schon ewig etwas hübsches dass mir nicht nach 2 Wochen schon wieder über ist.
    Ganz liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.