{Selfmade Icepops} Himbeer trifft auf Kokos

Für einen Freitag den 13. ist das ziemlich perfektes Wetter, oder? (Nicht, dass ich abgergläubisch wäre, aber heute ist mir noch nichts Dramatisches passiert!)
Mittlerweile ist es hier etwas abgekühlt und hat angenehme 26 Grad. Genau mein Wohlfühlwetter. Eine Abkühlung ist jetzt nicht mehr so vonnöten wie noch vor ein paar Tagen. Als ich da einkaufen war, dachte ich: "So. Ich bleib' jetzt für immer im Rewe." Zuhause ist es nämlich nicht so toll klimatisiert – im sechsten Stock und nur mit einem etwas älteren Ventilator ausgestattet. Und als ich dann vom Rewe nach draußen ging, hatte ich das Gefühl, mir kommt eine Hitzewand entgegen. Aber die Temperaturen über 30 Grad sind erst mal überstanden und jetzt ist es nur noch toll, angenehm und sommerlich. :) Und Eis geht da einfach immer.

Beim letzten Eis (Tee-Eis mit Minze) haben viele von euch gefragt, welche tollen Herz-Eisförmchen das sind. Die Eisförmchen sind von Silikomart und ich liebe sie. Natürlich könnt ihr das Eis aber auch in leeren Joghurtbechern oder so herstellen, ganz im Fruchtzwerge-Eis-Style. ;) 


Beim heutigen Eis-Rezept habe ich all meine Lieblingszutaten zusammengeführt: Himbeer, Kokos und Schokolade. Wenn Himbeer auf Kokos trifft, ist das Glück perfekt.


Ihr braucht für etwa 9 Portionen
(je nach Größe eurer Formen)
200 Gramm Himbeeren
200 Gramm Sahne
100 Gramm Kokosraspeln
100 ml Milch
1 Päckchen Kuchenglasur (oder Schokolade, wenn ihr die Glasur selbst machen wollt)
Eisförmchen



1. Püriert zunächst die Himbeeren. Wenn sie flüssig/cremig sind, gebt die Milch sowie die Hälfte der Kokosraspeln hinzu und verrührt sie mit dem Handrührgerät.

2. Schlagt nun die Sahne steif und hebt sie unter die Himbeer-Kokos-Masse, bis alles schön einheitlich rosa aussieht.

3. Füllt die Masse in die Eis-Förmchen und stellt sie mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach – am besten über Nacht.


4. Nun könnt ihr die Kuvertüre schmelzen lassen. Haltet währenddessen schon mal die Kokosraspeln bereit, denn gleich muss es schnell gehen.

5. Nehmt die Kuvertüre vom Herd (oder aus der Mikrowelle) und lasst sie etwas abkühlen.

6. Jetzt könnt ihr das Eis aus dem Gefrierfach holen – am besten einzeln – und schnell in die Kuvertüre eintauchen und wieder herausziehen. Bestreut das Eis jetzt mit den Kokosraspeln, lasst die Kuvertüre kurz antrocknen und legt das Eis nochmals für eine halbe Stunde ins Gefrierfach, für den Fall das die Himbeermasse im Inneren etwas auftaut.

7. Geschafft! Jetzt könnt ihr das Eis genießen. ;D


Wer Kokos nicht so gerne mag, kann die Kuvertüre natürlich auch mit Mandeln bestreuen oder ganz weglassen. :) Ohne Schokolade schmeckt's auch und ist besser für die Figur, mit Schokolade und Kokos ist es einfach ein Traum.


Eis zu shooten ist auch immer wieder eine kleine Herausforderung. Ich bereite dann immer schon alles vor, stelle die Kamera ein, sodass das Eis nur noch seinen Platz einnehmen muss. Die kleine Diva! ;D

Irgendwann brauche ich auch mal andere Eisförmchen, aber ich mag die Herzen einfach sooo gerne, dass ich abwarte, bis ich etwas noch Tolleres finde. Noch cooler finde ich bisher nur diese Zauberstäbe hier! :D


Das Tolle an selbstgemachtem Eis am Stiel ist, dass man alle möglichen Zutaten zusammenmixen kann und es eigentlich immer toll schmeckt. Himbeerkreationen sind da eigentlich immer meine liebsten, aber ihr könnt eurer Phantasie natürlich auch völlig freien Lauf lassen.


Ich hoffe, ihr habt ein tolles Wochenende! Und möglichst wenig Unglück an diesem Freitag, den 13. ;)

Kommentare

  1. wow das sieht verführerisch aus :)
    Hmm das Rezept wird demnächst ausprobiert - perfekt für das tolle Wetter :D

    liebst, minhee

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so köstlich aus und die Kombi klingt auch richtig, richtig lecker :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Heey,

    oh die sehen super lecker aus, Himbeeren sind ja dieses Jahr auch meine absoluten Favouriten. Und dann mit Kokos und Schoko mmmmh yummy :3
    Leider ist unser Gefrierfach so winzig und immer mit gefrorenem Fisch und Gemüse gefüllt, dass ich leider nicht wirklich Platz für Eiskreationen hab :(
    Das tolle an selbstgemachten Eis ist auch ganz klar dass man weiß was drin ist! Bei gekauftem Eis, ist ja meistens garnicht so viel Frucht wie man denkt - meist alles nur Aromen...

    Liebste Grüße,
    Malin
    aus dem Haus aus Liebe

    P.S. Aiii die Zauberstäne sind ja auch mal geil :D

    AntwortenLöschen
  4. Bor, die sehen toll aus und ich bekomme gerade sowas von Appetit auf diese kleinen Teile, während ich hier so bei der Arbeit sitze :P auf dass du es nicht beschrien hast und du den restlichen Tag auch noch gut überstehst ;) liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich will Eis! Dieser Gedanke kommt auf, wenn man sich das Rezept durchliest und die Bilder anguckt. Sehr gut! Und die Förmchen sehen auch zuckersüß aus! Toll!
    Hier hat es ganz schön abgekühlt.
    Ganz liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh die Icepops sehen nicht nur lecker aus, sondern auch unglaublich toll gelungen. Total süß! Wie bekommst du nur immer so schöne Sachen hin? :)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  7. Oha! Das sieht nach unbedingtem Muss-Ich-Nachmachen aus!
    Kokos in Verbindung mit Schoko....mmhhh....und dann noch Himbeere dazu, der Hammer!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen ganz fantastisch aus!!
    (& die Eisförmchen hab ich mir auch gleich bestellt :D Hab sie in einem Shop sogar reduziert gefunden)

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht echt super lecker aus ! c:
    Jetzt brauche ich nur noch solche Eisförmchen :p

    Alles Liebe,
    Neele von Royalcoeur

    AntwortenLöschen
  10. Boah...die Eisformen sind ja der Hammer! Das Ergebnis schaut perfekt aus <3 Leider bin ich in Bereich "Leckereien aus Formen lösen" nicht besonders talentiert...
    Einen schönen Abend dir!
    Eda

    AntwortenLöschen
  11. Hey Lisa
    mmhjam, das sieht so lecker aus! :)
    genauso die wunderschönen Fotos!

    Werde ich sicher mal ausprobieren :) wird grad mal geteilt!

    Wenn Du magst dann schau doch mal bei mir vorbei, ich freue mich!

    <3 Herzchengrüsse <3 und ein wunderschönes Wochenende!

    Liebe Grüsse

    Bücher Feenkiste von booksfeenkiste.blogspot.de



    AntwortenLöschen
  12. Mhhhh, das sieht sooo lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  13. Ein Traum......... Himbeere, Schoko, Kokos: was will man mehr???
    Wunderschön fotografiert. Wie immer :-)

    Ich freue mich, dein Rezept mal auszuprobieren. Ich bin momentan sowieso total auf dem Kokos-Trip, seitdem ich im Urlaub in Kroatien Kokos-Chips im Supermarkt gefunden habe und seeeehr viel davon gegessen habe, haha.

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. Hey Lisa,
    super schöne Bilder :)
    Und bestimmt oberlecker!
    Ich bin diesbezüglich auch nicht abergläubisch,
    ehrlich... es ist mir nicht mal wirklich aufgefallen :)
    Grüßle und ein schönes We.
    Andy

    AntwortenLöschen
  15. Hiiilfe du postest immer so super tolle und süße Rezepte ;) Die Herzeisform gefällt mir besonders gut, ich brauch auch unbedingt solche Förmchen.
    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  16. Wow, selbstgemachtes Eis ist immer super. Was gibt es besseres. Darf man fragen woher du die Eisförmchen hast, das Eis sieht damit super aus :)

    Werd das Rezept gleich mal versuchen :)
    Liebe Grüße
    Lessly
    http://lessly-perlentiere.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht super lecker aus!!! Kannst du mir eins vorbei bringen?? ;)
    Das mit dem "Hier ist es kühl, hier bleibe ich" kenne ich gut :) Allerdings arbeite ich in einem Hochhaus, das den ganzen Tag klimatisiert wird. Wenn du da abends rausgehst läufst du quasi gegen eine Hitzewand...das ist immer ganz schön hart für meinen Kreislauf!
    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht total lecker aus und da Himbeeren dabei sind, muss ich dein Rezept unbedingt auch ausprobieren.
    Die Zauberstab-Form ist der Hammer :D

    AntwortenLöschen
  19. Hmmmm.....will auch!!!!
    Kokos und Himbeere lieeebe ich!
    ♥♥♥
    Wunderschön gemacht und fotografiert, Lisa.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  20. So eine leckere Idee :) Das muss ich auch mal machen!

    Liebe Grüße, Jasmin

    AntwortenLöschen
  21. Wow, dass sieht echt lecker aus und eine wirklich gute Idee ! :D
    Und die Fotos sind unglaublich toll :)

    Liebe Grüße, Chi Chi
    http://saranghaeyeu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  22. Die sehen wenn man die so anbeißt aus wie Magnum Eis! Sehr sehr schönes Rezept :))

    AntwortenLöschen
  23. Oh, die sehen wirklich wahnsinnig lecker aus. Schönes Rezept, dass ich bestimmt mal nachmachen werde.
    Der Link mit den Förmchen ist gemerkt.

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Lisa

    die sehen richtig lecker aus, super schöne Bilder hast du auf deinem Blog. Die Ice Pops werde ich auch mal ausprobieren. *yummi*

    lg sunny
    lebenswert2014.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.