Allround-Objektiv: Tamron 28-75mm f/2.8

Heute möchte ich euch meinen neuen kleinen Allrounder vorstellen: Das Tamron 28-75mm f/2.8 Objektiv! Nun, so neu ist es nicht mehr, aber ich bin bislang einfach noch nicht dazu gekommen, euch mit dem passenden Review dafür zu versorgen, wer mir auf Instagram folgt, weiß schon lange, dass ich das Objektiv mein Eigen nenne. :) Vorab muss ich schon mal sagen, dass ich wirklich mehr als zufrieden und happy mit dem Objektiv bin. Es kann sowohl Makro-, als auch Landschafts-/Architekturaufnahmen im Weitwinkel und erspart damit den dauernden Objektivwechsel, wenn man unterwegs ist. Ein richtig gutes Objektiv für gar nicht mal so viel Geld. Und vielleicht hilft euch ja meine heutige Einschätzung auch bei eurer Untentschlossenheit, was ein neues Objektiv angeht... ;)


Bevor ich ins Schwärmen gerate, erst mal ein paar Worte vorab: Ich habe sonst tatsächlich nur das 18-55mm Kit-Objektiv zu meiner Canon EOS 1000D sowie die f/1.8 50mm Festbrennweite. Letztere ist sehr lichtstark, aber man hat den Nachteil, dass man nicht zoomen kann und keine Weitwinkelaufnahmen möglich sind. Ist ein tolles und günstiges Objektiv für Einsteiger, die gerne mehr aus den Bildern rausholen möchten, als das Kit-Objektiv erlaubt. Aber heute soll's um das Tamron 28-75mm f/2.8 gehen! 


Aber ich hatte nun das große Glück, dass ich das Tamron 28-75mm f/2.8 bei Ebay für 180 Euro ersteigert habe – sonst hätte ich es mir auch erst mal nicht gekauft, weil ich 350-400 Euro dann doch nicht so spontan locker machen kann. :) Ich hatte mir gesagt, dass ich es nur kaufe, wenn der Preis die 200 Euro nicht übersteigt, was ich für utopisch gehalten hatte. Aber ich hatte dann doch mal Glück und kann es nun mein Eigen nennen. 


Ebay ist wirklich eine super Möglichkeit, wenn man Lust auf neue Objektive hat und sich auch mit etwas Gebrauchtem zufriedengibt. Schaut einfach mal durch, bestimmt werdet ihr fündig! Und nicht verzagen, ich habe wirklich schon oft bei Objektiven mit geboten und war dann enttäuscht, weil der Preis viel mehr in die Höhe getrieben wurde, als ich mir erhofft hatte. Einfach weitere Objektive beobachten und nicht aufgeben. :) Mit dem Tamron 28-75mm f/2.8 liebäugle ich nun schon seit über einem Jahr und erst kürzlich hat es geklappt. Aber jetzt bin ich mehr als happy damit!


Und eins vorab: Wenn euch die ganzen Ausdrücke und Zahlen wie Blendenöffnung, Belichtungszeit und Co. so spontan nichts sagen, schaut doch mal hier rein – ich habe nämlich schon mal über Kamera-Einstellungen gebloggt. :) Am besten, ihr lest euch den Blogpost zu den manuellen Einstellungen vorher durch, dann bekommt ihr einen besseren Eindruck vom Objektiv, das ich heut vorstelle.


Der große Vorteil des Objektivs ist, dass die Blendenöffnung bei 2.8 bleibt, egal, wie weit man zoomt. Bei dem Kit-Objektiv ändert sich die Blendenöffnung nämlich z.B., wenn gezoomt wird. Das heißt, es ist sehr lichtstark und man kann auch bei weniger optimalen Lichtverhältnissen gute Aufnahmen schießen. 


Ein weiterer Vorteil des Objektivs ist, dass es durch die Zoom-Option von 28 - 75mm sowohl im Makro-Bereich stark ist, es aber auch Weitwinkel-Aufnahmen ermöglicht. Mit meiner Festbrennweite kam ich nie so nah an Pflanzen und Co. ran und ich bin mehr als begeistert davon, wie toll das mit dem Tamron funktioniert. Ich finde es auch überaus praktisch, dass ich, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, Architekturaufnahmen machen kann, ohne das Objektiv wechseln zu müssen. Die Festbrennweite kann das nämlich nur bedingt und das Kit-Objektiv ist nicht besonders lichtstark.


Wie ihr seht, kann man auch schöne Weitwinkel-Aufnahmen damit machen. Es ist sicher auch klasse für Interior-Fotos, wenn mal mehr als ein kleines Deko-Set aufs Bild muss. Das habe ich noch nicht getestet, wird aber bald nachgeholt!



Jedenfalls habe ich alle Fotos in diesem Post mit dem Tamron 28-75mm f/2.8 geschossen und es wird auch nicht mehr so schnell von meiner Kamera weg geschraubt. Nach einer Festbrennweite finde ich, dass das eine super Anschaffung ist, wenn man in der Freizeit gerne fotografiert und über die Möglichkeiten der Festbrennweite hinaus will. Ich hatte jetzt drei Jahre lang nur die Festbrennweite, die echt schon top ist, aber das hier ist noch mal ein bisschen toller und hat mehr Möglichkeiten.


Ich habe vorher noch nie mit einem Makro-Objektiv fotografiert und bin mehr als begeistert von den Möglichkeiten, die das Objektiv in diesem Bereich bietet. Und wie man sich vorstellen kann, hat mir das den Mund wässrig gemacht und ich bekomme Lust auf ein noch Makro-stärkeres Objektiv, zum Beispiel das Tamron 90mm f/2.8. Aber erst mal halblang! Ich bin mehr als happy mit dem jetzigen Tamron und warte mal ab, ob ich in einem halben Jahr immer noch ein weiteres möchte... ;)


Ich hoffe, euch haben die Fotos gefallen. Und vielleicht denkt ihr ja auch über eine Objektiv-Neuanschaffung nach? ;) Habt ihr auch verschiedene Objektive? Welches Objektiv ist für euch unentbehrlich? 

Kommentare

  1. Schöne Fotos :) ich wechsle immer zwischen dem 50mm und dem Standardobjektiv... Je nachdem was ich fotografieren möchte :)
    das tamron kostet hier auch über £300... leider :(
    Wünsch dir auf jeden Fall noch viel Spass mit dem Schätzchen :)

    LG
    Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso hab ichs auch gemacht, bevor ich das hier hatte. Mein Standardobjektiv hat mittlerweile leider ein bisschen Alterrschwäche beim Autofokus, deshalb bin ic mehr als froh über das neue :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Stimm ich dir voll und ganz zu... ich fotografiere nur noch damit ;)

    AntwortenLöschen
  3. liebe Lisa,
    vielen lieben Dank für so einen tollen Post! ich habe erst vor kurzem angefangen, zu fotografieren und bin sehr sehr dankbar für solche Tipps&Tricks!!! Danke Dir!
    Liebe Grüße
    Ira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass der Post hilfreich für dich war :)

      Löschen
  4. Liebe Lisa, vielen Dank für diesen Beitrag und für diesen Tipp vom Objektiv. Ich "muss" leider auch immer wieder wechseln, meistens lasse ich dann die Kamera auch zu Hause,weil einfach alle Objektive zu schwer sind... Von daher werde ich mich bestimmt einmal umhören und umschauen,was denn dieses Schätzchen bei uns so kosten würde ;-)
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lisa,
    ich fotografiere mittlerweile überhaupt nicht mehr mit Kit-Objektiven und habe auch schon mehrmals Objektive beim Auktionshaus ersteigert. Wie Du schon sagst, immer dran bleiben und stets guggen. Irgendwann hat man mal Glück. Ein Objektiv verliert im Gegensatz zum Kamera Body relativ wenig an Wert, somit sinkt der Preis leider nicht so drastisch, wie man es gerne hätte. Ich fotografiere mittlerweile fast nur noch mit meinem 90er Makro, meinem "Immerdrauf" 50er, und neuerdings mit einem Weitwinkel 18-35mm.
    Ein Zoom hat halt den Vorteil, wie du schon beschrieben hast, dass man nicht ständig Objektive wechseln muss und auch mitschleppen muss.
    Dein neues Objektiv ist ein typisches Portrait Objektiv bei APSC Kameras (entspricht vom Blickwinkel her an Vollformat 42-105mm), jedoch (leider) ohne Bildstabilisator. Normalerweise wurde es für Vollformatkameras entwickelt. An APS-C wird üblicherweise 17-50/2.8 benutzt.
    Fotografierst Du viel mit Stativ? Ich nicht so viel, nur ab und an.
    Ich wünsche Dir noch ganz viel Spass mit Deinem neuen "Schätzchen" und bin schon gespannt auf viele weiter Bilder von Dir.
    Liebe Gruesse, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Fotos :D !
    Ich habe das Objektiv auch und kann es ebenfalls nur empfehlen, da es einfach sooo viele Bereiche abdeckt!

    AntwortenLöschen
  7. Das Objektiv will ich auch haben :) werde immer fleissig gucken :)
    Und ein richtiges Makro, ja, das wäre auch was...leider auch so teuer >_<

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessanter Text. Die Makro Aufnahmen werden echt toll! Glaube, dass das definitiv mal etwas für mich wäre, aber da muss ich noch etwas sparen. Bis dahin vergnüge ich mich mit meiner Festbrennweite. :-)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe vorhin erst mit meinem Freund darüber gesprochen, dass ich bald gern noch ein weiteres Objektiv kaufen würde und dann gehe ich online und sehe deinen Post - wie passend :) Ich lese deine Fotografieposts so gern, weil ich bei dir alles so gut verstehe und anwenden kann, das macht Spaß :) Hab einen schönen Restsonntag :)
    Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Hi Lisa,
    ich spare ja gerade auf ein Macro...
    das Tamron hört sich ja toll an,
    leider kenne ich mich nur so schlecht aus ;(
    ich vertrau da voll und ganz der lieben Brigitte (Sterndal)
    die kennt sich Bombe aus und berät mich immer *g*
    A liabs Grüßle,
    ANDY ( deine Bilder sind großartig gworden)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Lisa,

    die Bilder sind super schön!!!!
    Was das Fotografieren angeht bin ich ein totaler Anfänger. Dein Post über das fotografieren damals fand ich super. Du hast alles so toll erklärt, dass sogar ich es verstanden habe.
    Liebe Grüße Mone

    AntwortenLöschen
  12. Genau wie bei dir! Der Post ist wirklich super toll gewesen und du hast mir jetzt lust auf ein neues objektiv gemacht!!! schäm dich!!! =D Ich hab auch nur das Standard und das 55mm Festbrennweite und Wechsel auch immer hin und her. Mein Freund hat noch ein Teleobjektiv was ich mir auch ausleihen darf von daher ist das schon gut aber das Objektiv was du hier vorgestellt hast klingt echt super :)

    Liebe Grüße,
    Vivien Sophie von Sophiestique

    AntwortenLöschen
  13. Super tolle Aufnahmen. Meinst du das Objektiv passt auch auf eine EOS 600D?
    Mein Lieblingsobjektiv ist mein EF-S 55 - 250mm Objektiv. Ohne dieses geht es nicht. :D

    Liebe Grüße
    Sam

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe mir vor einigen Monaten das canon 50 mm Festbrennweite f1.8 gekauft und ich liebe es. Da ich vorallem Portraits fotografiere, ist die große Blende echt super. Und mit ca. 100 Euro auch richtig erschwinglich.

    Und liebe Lisa,
    Danke für deine Fotografie-Posts... die sind immer echt super!

    AntwortenLöschen
  15. ich denke schon sehr lange darüber nach, mir ein neues Objektiv zuzulegen...dieses hier hört sich wirklich gut an! ich muss nur noch ein bisschen sparen ;D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    Mein Blog: BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  16. Jaaaa!! :) Ich habe es auch und ich liebe es! Aber leider hat es zu wenig Weitwinkel, weshalb ich ganz aktiv auf der Suche nach einem Weitwinkel bin :)
    Liebste Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  17. Schöner Beitrag, ich hab mich auch schon nach ner Alternative für das Standard-Objektiv umgeschaut.. Ist also sehr hilfreich :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  18. Danke für den Beitrag :) Bin gerade noch auf der Suche nach so einem Objektiv und werde jetzt mal die Augen offen halten auf eBay :)

    AntwortenLöschen
  19. Klingt nach einem super Objektiv und die Bilder machen mir so richtig Lust aufs Nachkaufen :D Ich habe ein 18-200 mm Tamron, das zoomt halt wirklich ohne Ende, aber ist leider nicht besonders lichtstark. Denke deshalb schon länger über ein Zoom-Objektiv mit 2,8 nach.

    Das zweitletzte Bild find ich übrigens besonders grandios. Könnte ich mir super als Desktopschoner vorstellen :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Lisa! Bin grade neu auf deinen Blog gestoßen und freu mich jetzt schon ihn entdeckt zu haben! Hab schon ein wenig herumgestöbert und vor allem deine Design- und Fotografietipps gefallen mir super, und dass du Typografie magst! Sehr sympathisch! :):)

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  21. Bald kapier auch ich was mit diesen ganzen Zahlen gemeint ist. :D haha~
    Schöne Fotos sind da entstanden. Ich bin ja eher so ein Festbrennweitenfanatiker und würde mein 50mm f1.8 NIEMALS hergeben. Der kleine Jogurtbecher - wie wir ihn im Fotoverein liebevoll nennen :D - ist ein wahrer Goldschatz und begeistert mich IMMER WIEDER aufs neue! (: Ich liebe die Lichtstärke und Schärfentiefe die es hergibt und durch die oft wahrlich atemberaubende Fotos entstehen. ... Hach ich verfalle ins Schwärmen. :D
    Ansonsten habe ich ein Macro ( das ef-s 60mm f2 8 usm Macro von Canon) ein Teleobjektiv (55-250mm f5.6) und das Kit-Objektiv welches du auch hast. (:
    Aber am liebsten von allen habe ich das 50mm, danach dann direkt das Makro. Was damit möglich ist entführt einen in eine ganz andere Welt. <3 Ich liebe es mit dem Makro vor den Augen durchs Unterholz zu kriechen. :D Das ist auch jeden Fall eine Überlegung wert, wenn du so begeistert davon bist. (: Und teuer ist es auch nicht wirklich - ein gutes Einsteigermodell finde ich.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  22. PS. Wenn ichs mir leisten könnte würde ich mir das 50mm f1.4 anschaffen... aber das ist nicht in meiner Preisklasse. :D >_>

    AntwortenLöschen
  23. Das Objektiv ist wirklich klasse!

    AntwortenLöschen
  24. Du hast einen wundervollen Blog und ab jetzt eine Leserin mehr ^_^

    Dein Beitrag hier bringt mich gerade echt ins grübeln... Hab das Tamron 17-50mm 2,8 im Auge, das wurde mir wärmeres als Allrounder empfohlen... Aber das hier klingt auch Super... Werd ich mir mal genauer ansehen :)

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  25. Ein schöner Review! Ich bin derzeit noch mit Standardobjektiv und einem 50mm/1.8 unterwegs, habe mich aber vor kurzem mit dem Makro meines Freundes gespielt und "befürchte", dass ich mir jetzt auch eines zulegen muss... haaaaach! ;)
    Alles Liebe,
    somehowsophie

    AntwortenLöschen
  26. Ich liebäugelte eine Weile mit weiteren Objektiven und nach deinem Beitrag habe ich mich für dieses entschieden :) Zack Ebay beobachtet und schnell erfolgreich :)

    AntwortenLöschen
  27. Ich bin auch am Überlegen, mir ein neues Objektiv zu kaufen. Leider mag ich mich gar nicht durch alle Reviews lesen etc. Dein Beitrag ist sehr interessant. Danke.

    AntwortenLöschen
  28. Ich habe mir zuerst das Tamron 90mm gekauft und finde auch, dass es bislang für mich kein besseres gibt. Die Fotos sind super kräftig, knackig scharf und es macht soviel Spaß damit zu fotografieren! Zu Weihnachten habe ich von meinem Männlein das Tamron 28-75mm bekommen und bin schon gespannt, ob dieses annähernd an das 90er rankommt. Probiert habe ich es bisher nur in Innenräumen und da finde ich es schon echt klasse!
    Solltest du dir irgendwann ein Macro zulegen wollen, dann würde ich dir auf alle Fälle das 90er empfehlen, die Lichtstärke ist grandios! :)

    Liebe Grüße, Eve

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.