How to create and use {Photoshop Actions}

Kennt ihr Photoshop Actions? Nein? Dann aber hurtig weiterlesen, meine Lieben! Photoshop Actions helfen euch dabei, das Potenzial eurer Bilder noch viel weiter auszuschöpfen – gerade, wenn ihr euch noch nicht so gut auskennt mit verschiedenen Schritten zur Bildbearbeitung, sind Actions total hilfreich.

Was sind Photoshop Actions?

Actions sind quasi verschiedene Bearbeitungsschritte in Photoshop in einem einzigen Klick. Ihr könnt Actions selbst erstellen und sie abspeichern, wenn ihr verschiedene Schritte oft wiederholen müsst. Wenn ihr eure Bilder beispielsweise immer wieder auf z.B. 1000 Pixel Breite runterrechnen und dann abspeichern wollt, könnt ihr einfach eine Action dafür erstellen und diese unter der Taste F5 hinterlegen (nur ein Beispiel). Aber, noch viel cooler: Es gibt auch die Möglichkeit, Bearbeitungseffekte als Actions anzulegen. Und solche Actions könnt ihr auch en Masse aus dem Internet herunterladen.

Actions von lieveheersbeestje auf Deviantart

Wie und wo lade ich Actions runter?

Schaut doch einfach mal bei Deviantart unter “Photoshop Actions”,  da findet ihr Actions für wirklich alle Effekte, die das Herz begehrt – von Vintage über SchwarzWeiß bis hin zu Aufhellungseffekten. Oftmals gibt es sogar ganze Action Packs zum Download. Ladet hier die Datei herunter. Achtet aber darauf, ob die Künstler, die die Actions erstellt haben, dafür gecreditet werden möchten und in welchem Rahmen ihr die Actions verwenden dürft – gebt bitte darauf Acht, denn hinter jeder Photoshop Action steckt viel Arbeit und Mühe.
Bei den Action-Dateien handelt es sich um .atn Dateien.


Wie wende ich Actions an?

Öffnet zunächst ein Foto eurer Wahl. Nun könnt ihr ganz einfach die .atn-Datei in euer geöffnetes Photoshop ziehen, so wie ihr es auf dem untenstehenden Bild seht. Anschließend wird sich das "Aktionen"-Fenster öffnen, dass ihr unten rechts im Bild seht. Im Aktionen-Fenster wird sich wiederum ein kleiner Ordner mit all den Aktionen öffnen, die in der Datei enthalten sind.



Ab hier ist es einfach. Klickt einfach eine Aktion eurer Wahl an und drückt den kleinen Play-Button (das Dreieck) am unteren Rand des Aktionen-Fensters. Viel Spaß beim Ausprobieren!



Hier seht ihr eine kleine Auswahl an Testläufen, die ich mit einem Action-Pack durchprobiert habe, das ich von lieverheersbeestje runtergeladen habe. Ihr seht, es gibt Unmengen an Möglichkeiten, aus euren Bildern noch viel mehr rauszuholen!


Actions von lieveheersbeestje auf Deviantart

Wie erstelle ich selbst Actions?

Natürlich könnt ihr auch selbst Photoshop Actions erstellen. Dafür öffnet ihr zunächst ein Bild eurer Wahl. Nun klickt ihr oben auf "Fenster", dann auf "Aktionen". Damit öffnet ihr das Aktionen-Fenster, mit dem ihr jetzt arbeitet.


Um eine Aktion aufzuzeichnen, öffnet ihr zunächst eine neue Aktion durch das Symbol, das unten im Bild gekennzeichnet ist.



Nun öffnet sich ein Fenster, in dem ihr der Aktion einen Namen geben könnt. Außerdem könnt ihr eine Funktionstaste mit der Aktion belegen. Das bedeutet, wenn ihr F10 auswählt, wird es in Zukunft so sein, dass diese Aktion immer ausgeführt wird, sobald Photoshop geöffnet ist. Angenommen, eure Aktion beinhaltet das Verkleinern auf 800 Pixel Breite: Wenn ihr ganz viele Bilder auf 800 Pixel verkleinern wollt, müsst ihr zukünftig nur noch F10 drücken. Oder welche Taste ihr euch eben dafür ausgesucht habt.



Um mit dem Aufzeichnen der Aktion zu beginnen, drückt ihr den kleinen Kreis unten im Aktionen-Fenster. Ab jetzt wird alles, was ihr macht, für die Aktion aufgezeichnet. Bei mir seht ihr: Tonwertkorrektur, Graditionskurven, Ebene erstellen, Verlauf, Bildgröße. Sobald ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, klickt ihr wie im Bild unten das kleine Viereck an. Damit wird die Aktion abgespeichert. In Zukunft könnt ihr diese Aktion nun immer abrufen, wenn ihr die Taste drückt, mit der ihr die Aktion belegt habt.



Und jetzt?

Loslegen! Probiert einfach ein bisschen rum, erstellt eure eigenen Actions, testet mit bereits fertiggestellten Actions und holt noch mal richtig was aus euren Bildern raus. Oft bekommt man durch Actions Ideen, was man aus Bildern noch machen kann, worauf man von selbst gar nicht gekommen ware.

Habt ihr auch schon mit Aktionen gearbeitet? Oder ist das etwas ganz Neues für euch? Wenn noch Fragen offen sind, stellt sie gerne in den Kommentaren! :)


P.S. Ach ja - die Porzellanflasche von CT-Antik hat Andy von Backe Backe Wohnen gewonnen! :) Herzlichen Glückwunsch, du bekommst gleich noch eine Mail von mir.



Kommentare

  1. Tolles Tutorial, danke ! Ich versuche mich gerade auch mit der Materie 'Photoshop' anzufreunden, da kann ich so tolle Tutorials wirklich gut gebrauchen :) Gerne mehr davon :*

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass das Tutorial hilfreich ist :)

      Löschen
  2. Hallo Lisa,
    super deine Tutorials! Ich liebe PS und Actions sind cool!
    Liebe Andy.....juhuuuu, schon wieder gewonnen!
    Gratuliere dir Süße!!!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, die sind total cool und sehr hilfreich :D

      Löschen
  3. ich arbeite gern mit Photoshop actions wenn es schnell gehen soll =)

    lg steffi
    L i t t l e ❤ T h i n g s

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Lisa,
    Ich fass es nicht :) ich weiß nicht ob du das weißt, aber das ist jetzt schon mein dritter Gewinn in 11/2 Wochen oder so :D ich muss Lotto spielen! Ich bin sprachlos, i freu mi soooooo :) ich hatte noch nie so viel Glück!
    Waaaaaa, ich bin ganz baff und freu mich so über die tolle Vase :) danke danke danke !
    Mit dem Actions, das wusste ich gar nicht- ist ja Super cool! Danke, ich liebe deine Tutorials! Da lerne ich immer dazu :)
    Mein Laptop befindet sich gerade in der Werkstatt, aber sobald er wieder fit ist, wird das ausprobiert!
    A ganz liabs Grüßle,
    Andy ( die immer noch ganz baff ist)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Glückwunsch, Du Liebe:)
      und dankeschön an Lisa, ich liebe deine Tipps ja.
      Auch wenn ich meistens dann soch eher die Kurvenschieberin bin;)
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  5. Jaa, Actions sind was tolles. Ich arbeite auch immer damit. Gerade wenns um Bildgröße & Co. geht. Storyboards sind aber auch superpraktisch, gerade fürn Blog :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde solche Tutorials immer super!
    Danke dafür! :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss ja zugeben, dass ich noch nie mit Actions gearbeitet habe! haha. Ich nutze PS schon ewig lange, aber da sieht man mal wieder wieviele Sachen es dort zu entdecken gibt... Ganz schön interessant & danke dafür :)

    Und ich gratuliere auch der lieben Andy zum Gewinn!!

    AntwortenLöschen
  8. Was wäre ich nur ohne Deinen Blog? Ich habe hier schon so viel Tolles dazu gelernt! Vielen Dank. ♥

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Lisa,
    ganz lieben Dank für das Tutorial. Ich bearbeite die Bilder für meinen Blog immer mit Photoshop aber Actions habe ich bis jetzt nicht probiert und werde das am Wochenende gleich mal ändern. Ich wusste gar nicht, dass man die auch runterladen kann. Bin schon echt gespannt. Ganz lieben Dank. Sonnige Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hi Lisa,
    mal wieder ein super hilfreiches Tutorial! Ich frag mich sowieso wie du das machst?! Wenn du mal kein mega-tolles Tutorial hast, dann kommst du mit wahnsinns DIY´s um die Ecke...wie machst du das nur?!
    LG
    Bina

    AntwortenLöschen
  11. Juhu, ein neues Tutorial :) Für mich sind die Actions neu und ich freue mich schon wieder sehr darauf, gleich nachher ein bisschen rumzuprobieren :)

    AntwortenLöschen
  12. WOW! Deine Hilfen sind echt super!
    Super erklärt & die Bildchen helfen auch spitze weiter.
    Ich habe dich auch auf meinem Blog verlinkt, da ich auch DIY-Ideen von dir versuche! Mein Blog findest du unter http://pustenblumenzauber.blogspot.de/

    LG
    Nina

    AntwortenLöschen
  13. oh wie toll, das muss ich auch unbedingt ausprobieren - herzlichen Dank fürs Zeigen.
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  14. aktionen erleichtern auf jeden fall hin und wieder sehr viele schritte :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich habs ja (obwohl ich bestimmt schon seit einem Jahr Photoshop besitze) erst vor ein, zwei Wochen geschafft, mich da ein wenig einzuarbeiten und das regelmäßig zu benutzen. Da kommt dein Tutorial gerade recht :) Werde ich mich gleich mal durchschauen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.