Bananen-Kokos-Wintersmoothie mit Erdnüssen

Der kürzeste Tag des Winters ist mit dem 21. Dezember schon vorbei - die Tage werden langsam, aber beständig wieder länger. Jeden Tag eine Minute. Oder sogar zwei. Ich beobachte immer schon im Voraus auf wetter.com die Zeiten des Sonnenuntergangs und habe Spaß daran, wie sie sich nach hinten verschieben - 16:44, 16:45, 16:46 und immer länger bleibt es hell. Ich bin schon überglücklich, wenn die Sonne bald erst wieder nach 17 Uhr untergeht. Die dunkle Jahreszeit ist einfach nichts für mich. Wenn es dunkel ist, werde ich träge und versumpfe. Und nichts, gar nichts, kriegt man dann vom Sofa wieder runter.

Ich kann es kaum erwarten, dass ich im Sommer wieder von der Arbeit nach Hause komme und es wieder hell draußen ist. Damit werde ich dann auch wieder aktiver. Das wird zwar noch etwas dauern, aber die Zeit bis dahin kann man sich ja ein bisschen mit leckeren warmen Getränken schöner machen und sich dabei selbst bemitleiden. Das muss nicht immer nur Tee oder Kakao sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem warmen winterlichen Smoothie?


Ihr braucht:
3 Bananen
1 grüner Apfel
250ml Ingwertee
100g Erdnüsse
100ml Kokosmilch
50g Kokosflocken
100ml Milch
1 Zitrone
1 Limette
1 TL Honig
... und Minze zum Garnieren!



Schält die Bananen und stückelt den grünen Apfel. Gebt die Obststücke dann mit dem heißen Ingwertee in den Mixer (oder bearbeitet sie, in Ermangelung eines Mixers, mit dem Pürierstab.) Gebt dann die Erdnüsse, die Kokosmilch und -Flocken und die Milch hinzu und presst eine Zitrone und eine Limette hinein. Noch mal durch den Mixer jagen. Je nach Geschmack gebt ihr nun noch etwas Honig hinzu - und fertig!


Der Smoothie ist wirklich köstlich und er ist ganz und gar winterlich und wärmt dabei von innen. Der Mann sagt "Schmeckt nach Weihnachten.", auch wenn ich das eigentlich vermeiden wollte. Weihnachten ist vorbei, so sollte jetzt nichts mehr schmecken. Für mich schmeckt der Smoothie nach Winter und ist eine top Alternative zu Kakao und Tee.


Steht ihr auch so mit der kalten, dunklen Jahreszeit auf Kriegsfuß wie ich? Lampenlicht macht mich müde und träge, Tage haben bis 22 Uhr zu dauern und erst dann darf es langsam dämmern. Vorher nicht. Auch fürs Bloggen ist der Winter immer aufs Neue eine Herausforderung: Fotos kann ich nur am Wochenende machen, weil künstliches Licht einfach blöd aussieht, und für die Bilder friere ich auf dem eiskalten Balkon. Nicht, dass ich das nicht gerne machen würde, aber im Sommer macht das einfach doppelt und dreifach so viel Spaß.



Wie habt ihr es so mit dem Winter? Jammert ihr auch so gerne über die kurzen Tage, das eiskalt-fürchterliche Winterwetter und Konsorten?

Kommentare

  1. Liebe Lisa,
    ich liebe deine Fotos, sie sind wieder total zauberhaft und ich kann dir wirkich nicht glauben, dass du die bei diesem trüben Winterwetter geschossen hast ;D
    eigentlich bin ich ja immer ein bisschen zutatenfaul - heißt ... alles was zu viele Zutaten hat kommt auf die och-neeee-Liste, aber das hört sich wirklich unheimlich lecker an und es sind alles Bestandteile die ich einzeln schon liebe
    falls (und das ist sicher nur eine Frage der Zeit) ich ihn nachbastel, dann gibt's auf jeden Fall ein ein Instagram-Bild xD
    liebste Grüße von der Ostsee auf deinen Balkon :D

    AntwortenLöschen
  2. Boah, Lisa, ich bin noch auf der Arbeit, und jetzt zeigst du mir so was Leckeres. Frechheit! ;-)
    Liebe Grüße
    Becci

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos sind wirklich schön, und ich muss sagen, Weihnachten mag ich sogar lieber, wenn es vorbei ist. Wenn man nicht mehr zu Weihnachtsstimmung "gezwungen" wird. Gestern habe ich sogar Weihnachtslieder gehört.
    Ich mag es auch nicht, wenn es so früh dunkel ist, aber das Wetter finde ich gerade sogar angenehm. So darf es wegen mir gerne bleiben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Mit dem Winter geht's mir genau so. Ich hasse es, wenn es so früh dunkel wird, da fühlt es sich schon um 16 Uhr an, als wäre der Tag schon vorbei. Ich fiebere Frühling und Sommer entgegen - das wird super! :)

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, der sieht lecker aus!! :) Also ich würde mich über Schnee noch wahnsinnig freuen,
    ich liebe Schnee und ich plane noch ein Schneeshooting, daher hoffe ich sehr das es noch winterlich wird :).

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Schnee ist's dann auch wieder ein schöner Winter, aber kalt und ohne Schnee ist einfach nur kacke! ;) Aber mit Schnee kann ich mich anfreunden, das stimmt!

      Löschen
  6. Ich jammere grundsätzlich nicht über das Wetter, denn man kann ja sowieso nichts dagegen tun! :) Den Smoothie muss ich unbedingt gleich morgen ausprobieren - mit Limette und Kokos hattest du mich auf der Stelle!! Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen...

    AntwortenLöschen
  7. Also ich bin grade sehr begeistert von deinem Rezept :)
    Eigentlich mag ich den Winter voll gerne, aber heuer... Naja heuer hätte ich ihn lieber vorbei... Wenn ich im Februar nicht Geburtstag hätte, würde ich mich gerne verkriechen und erst im April wieder aus meinem Nest herauskommen ;)
    Obwohl es im Moment ja eh sehr warm ist bei uns. Aber das ständige Dunkelsein und so... Ja, ich hätte es grade auch gerne heller ;)

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt hast du mich auf die perfekte idee gebracht: mein neujahrsvorsatz wird sein jeden tag ein smoothy zu trinken!!! Dafür bin ich dir so dankbar aaah :D

    AntwortenLöschen
  9. wow wie lecker der smoothie aussieht! hatte heute morgen auch einen, allerdings ohne kokosmilch, die kommt dann dafür morgen mit dazu :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die Bilder schauen wahnsinnig toll aus! Das mit den längeren Tagen finde ich auch toll, ich halte die Dunkelheit schon fast nicht mehr aus! >.<

    Liebe Grüße, Yvonne :)

    AntwortenLöschen
  11. Der Smoothie ist ja voll mal was für mich, genial! Her damit, sofort!
    Du sprichst mir übrigens so aus der Seele: Der Winter soll sich mal was schämen! Mein Biorhythmus spielt da gar nicht mit.. Ich arbeite jetzt auch immer erst ab 16 Uhr (Danke für die Glückwünsche!), da bin ich froh, wenn es bald mal nicht stockduster ist beim Feierabend ;)

    Liebste Grüße,
    Julia

    PS. Der Praxistest zeigt: Die Mille-Feuilles lassen sich prima mit der Gabel essen :D

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das sieht echt lecker aus!
    Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße,
    Emilia

    http://emiliaunddiedetektive.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Mmhhmmmm das sieht sehr lecker aus! Wir haben gestern erst Kokos-Reis gegessen ... und ich finde, so eine kleine exotische Abwechslung im Winter ist etwas Feines! :-)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule <-- Bei mir gibt's gerade ein Give-Away!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.