2-in-1 Fotohintergrund selbstgemacht

Blogger, Shopbetreiber und Konsorten aufgepasst. Eigentlich alle, die immer mal wieder Dinge vor neutralem Hintergrund ablichten müssen. Wie wir wissen, ist nicht jede Wohnung immer perfekt aufgeräumt. Und wenn man dann mal einen Kuchen, eine Bastelei oder wasauchimmer fotografieren will, räumt man die gerade ausgeräumten Aldi-Einkäufe vom Küchentisch, damit man einen hellen Untergrund zum Fotografieren hat. Oder man nutzt die 30cm der Balkonmauer so aus, dass man keine Ränder sieht. In meinem Fall ist das meist der Balkon, auf den ich mich in der Eiseskälte zum Fotografieren stelle. Soll ja nichts im Hintergrund rumliegen, das mit den Bildern nichts zu tun hat. Deshalb war ein selbstgemachter Fotohinter- und -untergrund lange überfällig.

Bei meinem allwöchentlichen Baumarktbesuch (bei Hornbach! Viele von euch haben gefragt.) fiel mir eine reduzierte Holzoptik-Tapetenrolle ins Auge. Idee gefasst, direkt zur Holz-Abteilung weitergelaufen und ein Päckchen mit 5 Spanplatten eingepackt. Die Spanplatten sollten tapeziert werden, weil ich mir dachte, dass man die doch optimal als Fotohintergrund nutzen kann, wenn die Küche mal wieder zu voll und der Balkon zu kalt ist.


Es hat genauso funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe, und es ist so einfach. Und wenn ich die Spanplatten nicht brauche, sind sie schmal und leicht genug, in der Abstellkammer gelagert zu werden - perfekt. Deshalb zeige ich euch heute, wie ihr mit sehr geringem Budget einen sehr effektiven Fotohintergrund zaubert, der zwei Seiten hat - je nach Bedarf könnt ihr also Holzoptik mit weiß kombinieren, nur Holzoptik oder nur weiß einsetzen. Totales Multitalent!


Letztendlich kamen dabei drei verschiedene Hintergründe raus. Einmal die Holzoptik-Tapete, die Rückseite davon wurde weiß und eine Spanplatte komplett in schwarz.

Ihr braucht dafür: 
Tapete mit dem Muster eurer Wahl
Tapetenkleister
zwei Spanplatten
Farbe in weiß/schwarz


Im Prinzip geht das Ganze total einfach. Ich habe zuerst einmal zwei Spanplatten weiß bemalt. Am besten geht das, wenn ihr die Farbe mit einem Farbroller auftragt, so verteilt sie sich am besten. Da ich nur Sprayfarbe zuhause hatte, habe ich sie angesprüht, aber das ist ein etwas langwierigeres Unterfangen.


Sobald die beiden Platten getrocknet sind, dreht ihr sie um und streicht sie großzügig mit Tapetenkleister ein. Wer schon mal tapeziert hat, weiß, wie es nun weitergeht: Tapete zuschneiden und einfach andrücken. Streicht die Tapete Stück für Stück langsam glatt, sonst entstehen unschöne Blasen. Richtig gut glatt drücken.


Ich habe meine Tapetenplatten dann an die Heizung gestellt, so waren sie innerhalb von zwei Stunden trocken. Und weil ich die Spanplatten sowieso im 4er-Pack gekauft hatte, gab es noch zwei schwarz angesprühte Platten.


Ich habe mir dann ein Schälchen mit Beeren zur Hand genommen und das ein bisschen vor meinen neuen Foto-Spanplatten drapiert, um die unterschiedliche Wirkung der Hintergründe auszuprobieren. Die eine Spanplatte habe ich hingelegt, die andere an einen Stuhl gelehnt (seht ihr auf dem ersten Bild!).


Oben seht ihr noch mal den komplett weißen Hintergrund. Ich muss aber sagen, ich habe mich ein bisschen in die Holzoptikplatten verliebt. Es kann also sehr gut sein, dass ihr denen hier noch öfter begegnen werdet. Unten seht ihr noch mal das gleiche Motiv nur mit schwarzem Hintergrund. Wahnsinn, wie viel Unterschied es macht, wenn nur der Hintergrund anders ist, oder?


Als nächstes brauche ich unbedingt noch einen Fotountergrund in dunkelbraun aus verwittertem Holz!
Welchen Hintergrund oder Untergrund benutzt ihr für eure Fotos? Habt ihr auch schon mal eine Fotobox selbst gemacht?

Kommentare

  1. Finde die Idee super:) werde ich auf jeden Fall mal nachmachen.

    Bis jetzt habe ich eigentlich nur auf meiner weißen Kommode die Fotos gemacht. Bin damit aber ehrlich gesagt nicht so zufrieden. Von daher kommt deine Idee wie gerufen:)

    LG und einen schönen Sonntag noch
    Miha♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab meine Fotos vorher meistens auf der Balkonmauer gemacht und das war immer ein Spiel mit dem Feuer, weil ich im 6. Stock wohne, haha. :D Freut mich, dass dir die Idee gefällt!

      Löschen
  2. Das werde ich mit Sicherheit mal nachbauen.

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine super Idee, muss ich mir auf jeden Fall merken, vor allem die Variante mit Holz finde ich total super :)!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  4. Könnte ich auch mal gebrauchen! Bei mir sieht man im Hintergrund immer irgendetwas, worüber ich mich dann später beim Anschauen auf dem PC ärgere.
    Liebe Grüße, Lu :)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    eine tolle Idee! Werde auch gleich mal im Baumarkt schauen:)
    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Wie genial! Das werde ich probieren! Bin sehr gespannt, ob ich das hinkriege. Bis jetzt hab ich irgendwelche Sachen aus weißen Regalen geräumt, oder oder. Und war meistens nur genervt. Im Regal stimmte die Tiefe nicht, und woanders war irgendwas im Weg oder das Licht stimmte nicht. Sogar auf dem Kratzbaum hab ich schon fotografiert :D.

    Das ist echt eine super Idee und wirklich toll umgesetzt!!

    Grüße Feli

    AntwortenLöschen
  7. Wow, was für eine geniale Idee. ich gehöre zu den Esstisch aufräumern. Allerdings stören mich oft die Dinge im Hintergrund.
    Danke für den tollen Tip
    lg Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe mir welche aus angestrichenen Paneelen gemacht. Die kann man dann einfach zusammenstecken oder auseinander nehmen. Aber deine Idee ist auch super :)

    AntwortenLöschen
  9. Diese Idee ist einfach der Hammer! :) Bei meinem nächsten Baumarktbesuch werde ich auf jeden Fall mal Sperrholzplatten kaufen. Die Holztapete ist wunderschön, als ich das Bild oben das erste Mal sah, dachte ich wirklich, das wäre echt ;) Ich habe auch mal von einer Tafelplatte gelesen, auf die man schwarze Farbe streicht und dann einfach mit Kreide etwas drauf schreiben kann. LG Rosa

    AntwortenLöschen
  10. Witzig, ich habe mir heute meine "Fotobox" neu und größer gebastelt ;). Die Idee mit der Motivtapete finde ich klasse und bringt in die Bilder etwas abwechslung. Da ich haber Beautyprodukte fotografiere, weiß ich nicht, ob so ein Holzhintergrund gut rüber kommt!? Aber ich werde es mal testen :). Vielen Dank für Deine Inspiration.
    Einen schönen Sonntag noch....
    ...liebe Grüße
    Janine♥

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja eine tolle idee. Und die verschiedenen hintergründe machen echt einen riesen unterschied!
    Welche Größe haben denn deine Spanplatten?
    Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Haha, erst gestern habe ich mit meinem Papa eine "Fotobox" gebaut: Drei weiße Holzplatten werden so verschraubt, dass sie aufgestellt ein U bilden und eine vierte Platte lege ich dann dazwischen, damit auch der Untergrund passt. Die vierte Platte hat eine weiße und eine schwarze Seite, sodass ich da variieren kann. Bei Gelegenheit werd ich mir mal noch Plakate in Holzoptik besorgen, die ich auch als Untergrund verwenden kann, die Holzoptik-Klebefolie im Baumarkt war mir dafür zu teuer. Auf die Idee mit der Tapete bin ich gar nicht gekommen, ich weiß auch nicht, ob es die bei uns im Baumarkt überhaupt gibt...
    Deine Bilder sehen auf jeden Fall toll aus!

    Liebe Grüße
    Lulu
    (bin ganz neu bei dir :))

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee, kommt wie gerufen! Danke fürs mitteilen! Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Lisa, so eine Fotobox muss ich mir auch unbedingt mal bauen! Die Holztapete finde ich total gut!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Das ist echt voll gut! Das werde ich mir nachbauen, zumal es dann wirklich weiß und richtig schwarz ist, so kann man diese Dinge auch leichter freistellen. Schade, dass ich nicht den Platz habe so etwas in groß nachzubauen, wäre richtig cool zu Hause Shootings machen zu können.

    Liebe Grüße.
    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Mein Buch|Blog

    AntwortenLöschen
  16. Super Idee. Ich sollte mal wieder im Baumarkt gehen. Als Fotohintergrund verwende ich momentan mehrere Dinge: Ein Holztablett welches ich innen in weiß gestrichen habe. Und wenn ich etwas dunkleres will, dann drehe ich es einfach um :)
    Habe auch ein paar Holzbretter auf einer Seite in weiß und auf der anderen in grau gestrichen.
    Und momentan bin ich auch auf der Suche nach dunkelbraunen oder verwittertem Holz. Und eine Schieferplatte würde mir auch noch gefallen :)

    AntwortenLöschen
  17. so ein toller Tipp
    und einfach nachzumachen
    ich werde jetzt vielleicht mal freiwillig in einen Baumarkt gehen XD
    liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Super, so Platten mit Holzoptik will ich mir auch schon ewig basteln, aber leider finde ich nirgendwo die passende Tapete :(

    AntwortenLöschen
  19. Richtige tolle Idee. Ich werde das unbedingt nachmachen, nur wo bekommt man so eine super tolle Tapete her?

    Liebe Grüße
    Sam

    AntwortenLöschen
  20. Habe gerade wieder Fotos gemacht und meine ultra-schweren Massivholz Hintergrund herum getragen. Bissle nervig... Deine Idee ist echt total klasse. Werde mal schauen was es an Holz-Dekor zum tapezieren bzw. kleben gibt.
    Liebste Grüße
    fraumau

    AntwortenLöschen
  21. Einfach klasse! Dann braucht man nicht mehr Tische, Bänke und andere Möbel hin- und herzuschieben... Danke für den sensationellen Tipp! herz-lichst soulsister

    AntwortenLöschen
  22. Super geile Idee ,liebe Lisa..... wahnsinn.... die Unterschiede sind wirklich groß. Ich tu mir hier auch immer schwer mit Bilder, weil meistens der Lichteinfall dann so schlecht ist wo ein schöner Hintergrund ist wäre. Sollte auch so ein Ding bauen :) Lg Andy

    AntwortenLöschen
  23. hey Lisa ,
    das sieht wirklich super aus ! Ich hatte bisher versucht mit Stoffen unschöne Ecken abzudecken Aber so eine Fotobox aus Fototapete ist perfekt. Ich werde wohl mal einen Baumarkt auf suchen müssen :-))

    AntwortenLöschen
  24. Klasse Idee..:)))))
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  25. Bis jetzt habe ich immer nur DIN A3 Pappe mit Holzaufdruck für meine Bilder benutzt. Deine Idee ist aber super. Unser Baumarkt ist leider schlecht sortiert und bietet nur die "normalen" Tapeten an...

    AntwortenLöschen
  26. So eine Tapete habe ich bei uns vergebens gesucht. Ich wollte sie einfach auf den Boden legen, aber deine Idee ist ja viel besser :)

    AntwortenLöschen
  27. Die Idee mit der Tapete ist toll. Wir haben im Keller noch etwas von unserer Wohnzimmertapete, die werde ich gleich mal auf eine Platte kleben. Danke für den Tipp!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Lisa,
    ...schöner Bolg...ich bleibe! Und super tolle Idee!
    LG Caty

    AntwortenLöschen
  29. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  30. Boah, danke für diese super Idee. Das Problem mit Kruscht in meiner Wohnung habe ich ständig! Habe manchaml einfach kleine Leinwände oder so drapiert oder eine kleine Tafel. Aber die Idee ist meine Rettung. Ich glaube ich fahre direkt morgen zum Hornbach.

    Ganz liebe Grüße
    Vroni

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Lisa, das ist eine tolle Idee. Ich halte auch immer schon die Äuglein offen nach einer solchen Tapete, bisher wurde ich leider noch nicht fündig. Danke für das tolle Tutorial, so weiß ich nun genau, was ich denn mit der Tapete anstellen kann. Aktuell schleppe ich nämlich auch immer alles auf den Balkon (auch wegen des Lichts), aber so wäre das viel toller.
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  32. Genau die Idee fehlt mir.
    Mein Küchentisch hat zwar eine sehr schöne Tischplatte, aber die Wand ist einfach nur raufaser. Das sieht immer super doof aus.
    Das wird die Tage gleich ausprobiert :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  33. Sehr schöne Idee und Anleitung. Bin auch immer am experimentieren und manchmal denke ich mir was werden sich die Nachbarn jetzt wieder denken wenn ich am Balkon herumtanze ;-)
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  34. Wunderbare Idee, danke dafür.
    Jetzt werden wir alle deine Kreativität 'klauen' ;)
    Werde mir auch bald eine Fotobox zulegen bzw. basteln. Mir fehlt nur noch ein wenig 'Muse'.

    Wünsch dir nen schönen Tag!

    LG

    AntwortenLöschen
  35. Was gibt's denn hier für nette Tipps :-))
    Da werde ich mich wohl mal ein wenig genauer bei Dir umschauen.
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Lisa,

    so habe ich meinen Hintergrund mittlerweile auch. Einziger Unterschied: Ich lehne die Platte nicht an einen Stuhl, sondern hab die 2 Platten miteinander verschraubt. Dann kann ich die Platten auch schön aufn Tisch stellen und mich bequem beim Fotografieren hinsetzen :-)

    Liebe Grüße Mareike
    www.zuckerschnee.de

    AntwortenLöschen
  37. Ach das ist echt toll! :) Werde die nächsten Tage direkt mal zu Max Bahr fahren, der macht bei uns zu, vielleicht find ich da was voll günstiges. Echt gut! ♥

    AntwortenLöschen
  38. Das ist eine richtig tolle Idee :) und auch noch felxibel :) Die kann man ja überall hinstellen oder mit hin nehmen - einfach klasse :) Ich bin einfach nur begeistert *_* Besonders der Holzhintergrund gefällt mir richtig richtig gut, da machst du demnächst bestimmt noch wundervollere Fotos :)

    Ich fofografiere meistens aus meinem Schreibtisch, weil der weiß ist und die Wand dahinter auch :D Das Licht ist nie ideal, deshalb werden die Bilder zwar ganz gut, aber leider nicht so, wie ich sie gerne hätte :D Im Sommer fotografiere ich gerne draußen auf einem kleinen Holztischchen, das sieht immer sehr schön aus, wenn die sommerlichen Blumen dann etwas unscharf im Hintergrund zu sehen sind und das Licht ist dann natürlich einfach fantastisch :)

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  39. Danke für die Idee! Das werd ich mir auf jeden Fall merken und bei Gelegenheit mal nach basteln. :-) Am Besten wäre sowas auch noch in groß für mich selbst. :-D

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  40. Die idee ist einfach mal total cool =)
    Und echt ne günstige Variante. Super gegen langweiligen Hintergrund, auch bei Beauty oder Fashion Artikeln.

    =)

    Liebste Grüße

    Svenja

    aboutlovelythingss.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  41. Wie toll! Muss ich bei Gelegenheit direkt mal nachbasteln. Danke für den Tipp! :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  42. Huhu Lisa :)

    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin sehr überrascht :) Ich liebe diesen Artikel.. ich habe für mich DIN A3 Papier entdeckt. mache ich einfach mit einem Locher an eine Kante Löcher rein und binde es irgendwo fest :) auch wieder leicht abnehmbar und kann man auch leicht verstauen und ist nicht schwer. und DIN A3 Papier bekommt man in fast allen farben und schattierungen

    xoxo, Daniela

    AntwortenLöschen
  43. Ohhh das ist ja ne super Idee! Genau sowas hab ich gebraucht! Mit Papier/Pappe hats bei mir nie so hingehauen wie ich wollte...

    LG Steffi
    http://realityisapointofview.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  44. Hätte im ersten Moment nicht geglaubt, dass das nur ne Tapete ist! ;) Cool gemacht! Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
  45. geniale Idee :o))))
    liebe Grüße *BBiancaB*

    AntwortenLöschen
  46. wow toll!

    auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen :D
    einfach Tapete nehmen für einen tollen Hintergrund.. danke für den Tipp!!!

    lg steffi
    Little Things

    AntwortenLöschen
  47. Absolut geniale Idee, die ich bestimmt nachmachen werde. Ich brauch schon ewig einen vernünftigen Hintergrund und die Idee ist sooooo super!

    AntwortenLöschen
  48. Gefällt mir echt gut - vor allem auch mit dem Vergleich. I like! :)

    AntwortenLöschen
  49. Was ein toller Post und genau zur Rechten Zeit!
    Mir gehen nämlich langsam die Ideen aus, wie ich neben Essen auch die anderen Kleinigkeiten des Lebens einfangen kann.
    Zur Zeit behelfe ich mir noch mit einer nicht ganz weißen Tapete, möchte das aber auch ändern.
    Deine Tipps sind goldwert!

    Danke schön!

    AntwortenLöschen
  50. Das ist eine sehr gute Idee! Das kommt gerade richtig, da ich auch immer Hintergründe suche :)

    AntwortenLöschen
  51. So ähnlich habe ich das auch gemacht, nur dass ich direkt feste Pappe in Holzoptik hatte, da war eine Spanplatte zum Glück gar nicht nötig^^
    Mein Tipp: Häufig finden sich auf Sperrmüll oder Baustellen (aber nicht illegal... *hust*) ganz wunderbare schöne Shabby-chic (doofes Wort -.-) Holzpaletten!!
    Also wirklich Ausschau halten, es lohnt sich :))


    Elske

    AntwortenLöschen
  52. Das ist wirklich eine super Idee! Und kommt mir gerade recht, da ich gerade überlegt habe, wie ich mir schöne Hintergründe basteln kann - denn bislang ist es bei mir tatsächlich der mal schnell frei geräumte Esstisch. :D

    Vielen Dank dafür!
    Alles Liebe,
    Sophie
    http://www.somehowsophie.com

    AntwortenLöschen
  53. Wirklich tolle Idee. Ich hab wenig Platz in meiner Wohnung, aber die Spanplatten kann man wirklich super platzsparend in die Ecke stellen. Werde wohl dem Baumarkt meines vertrauens mal einen Besuch abstatten ;)

    AntwortenLöschen
  54. Tolle Ideen Lisa!
    Da werde ich sicherlich das ein oder andere mal ausprobieren ;-)

    Viele Grüße,
    Kirsten
    www.diy-fadenundmehr.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  55. Fantastische Idee! Das werde ich doch auch direkt mal ausprobieren! :)
    Dein Blog ist wirklich wunderschön, vielfältig und in vierlerlei Hinsicht inspirierend.
    Ich freue mich über jeden neuen Post und deine sprühende Kreativität :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    www.modezitats.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  56. Was für eine tolle Idee :o) Darüber hab ich noch nie nachgedacht... Werde ich demnächst wohl auch mal umsetzen :o)

    AntwortenLöschen
  57. Obwohl ich selbst gar nicht fotografiere oder DIY-e, ist der Post wirklich gern von mir gelesen worden ;) Auch dein Font-Post ist wirklich gut geworden! Ich melde mich zwar nicht oft, aber ich lese deinen Blog echt gerne.

    AntwortenLöschen
  58. Geniale Idee! Sieht wirklich super aus und so täuschend echt^^
    Ich behelfe mir aktuell immer mit meiner Arbeitsplatte in der Küche - wobei da nicht besonders viel Platz ist und das Licht auch nicht ideal oder sonst auch gerne mit meinem Fußboden x)

    AntwortenLöschen
  59. Hey super!!! geniale Idee! welches Licht benutzt du dabei (Stehlampe, Scheinwerfer?) Ich fotografiere meine Werke (connyswerk.at) immer mit dem ipad - macht schönere Fotos als meine Kamera. Danke für den Tipp, muss ich unbedingt nachmachen. Liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kornelia,
      ich benutze für meine Fotos immer nur Tageslicht! :)

      Viele Grüße
      Lisa

      Löschen
  60. Hi Lisa,
    der Hintergrund sieht wirklich klasse aus! Wir haben deinen Post auf unserer Facebook Seite verlinkt und werden den nachbasteln :)
    Hast Du für den Hintergrund in verwitterter Holzoptik schon eine Lösung?
    Gibts sowas überhaupt also Fototapete? Das fänd ich nämlich auch richtig klasse.
    Hab schon überlegt ein paar alte Bretter von einer Europalette zusammenzuschrauben, aber das wird dann doch recht schwer und so richtig schön auch nicht...

    AntwortenLöschen
  61. Hallo liebe Lisa,
    ich bin soeben aus Zufall hier gelandet und bin restlos begeistert!
    Ich blogge erst seit 4 Wochen, habe aber so viele Fragen zu Layout und Design, zu Fototechniken etc. Bei Dir bin ich nun endlich fündig geworden.
    Vielen vielen vielen Dank, dass Du uns so viele Tipps gibst.
    Der vorschlag mit den Spanplatten und der fototapete ist goldwert!
    Jedesmal wenn ich etwas fuer den blog fotografieren will renne ich aufgescheucht durchs Haus und suche nach einem geeigneten Unter bzw. Hintergrund. Immer nur den Küchentisch benutzen ist auf Dauer auch langweilig.
    Ich suche auch schon länger ein altes verwittertes gross Holzbrett auf das ich meine Dinge ablegen und arrangieren kann zum Fotografieren. Aber das ist wirklich alles andere als einfach zu finden. Einen Schreiner oder Tischler kenne ich leider nicht. Vielleicht sollte man aber einfach mal auf gut Glück zu einer Schreinerei gehen und nachfragen. Fragen kost ja nix!
    Ich hätte noch eine Frage: Wie bastele ich mir unter meinen Header so ein Übersichtsdingsdaleiste, die man anklicken kann und dann zu Seiten kommt wie HOME ABOUT IMPRESSUM ÜBERMICH etc.etc.
    Momentan habe ich es noch ziemlich langweilig als einfach Aufzählungspunkte in der Sidebar stehen. Wie gesagt ich weiss nicht wie ich es angehen soll...html kenn ich mich überhaupt nicht aus!
    Ich weiss, ich habe so viele Fragen liebe Lisa, wenn Du mir irgendwann zurückschreiben könntest wäre ich Dir sehr dankbar.
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  62. Vielen Dank Lisa,
    ich schaue gleich mal auf die von Dir angegebene Seite!!!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  63. Das ist so eine super Idee! Das werde ich im Februar auf jeden Fall mal in Angriff nehmen.

    AntwortenLöschen
  64. Ich habe mir neulich auch eine Spanplatte geholt, aber ich brauch noch eine zweite, weil ich nur eine bis jetzt bemalt habe, aber ich suche schon so lange nach so einer Holzoptik. Ich hab mal gehört, der Speermüll soll wahre Schätzchen verbergen, ich weiß ja nicht. Ich muss schauen, dass ich bald eine Tapete finde, die so eine Holzoptik hat. Aber wie teuer ist denn so eine Tapetenrolle? Ich hab nämlich noch nie tapeziert :)

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      meine Tapetenrolle hat nur 7 Euro gekostet und es ist noch total viel übrig! :) Hab sie bei Hornbach gefunden.

      Viele Grüße
      Lisa

      Löschen
  65. Das ist aber eine tolle Idee !
    Für meinen Blog habe ich einmal eine Fotobox aus Karton und Backpapier gebastelt. Mittlerweile ist sie aber nur noch selten gebraucht weil es einfach relativ viel Platz in Anspruch nimmt ...
    Liebe Grüsse
    Selina

    AntwortenLöschen
  66. Vielen Dank für deine Tipps und Tricks. Hat mir in meinem "Food Photography Wahn" sehr sehr geholfen : D
    Süße Grüße
    Alison / Kuchenkind

    AntwortenLöschen
  67. Maannoooo, darüber wollt ich auch mal ein Tutorial schreiben! XD Die Wu und ich haben uns ja vor einiger Zeit einen Fototisch selbstgebaut. :D mit schanieren. höhö

    Liebe Grüße,
    und danke für deine tollen tutorials! <3

    AntwortenLöschen
  68. Ich bin so so begeistert davon! Ohne mist! Ich denke ich werde die nächsten Tage auch direkt zum Baumarkt losziehen :) Mir gefällt hier jetzt auch am besten die Holzoptik. Ich benutze sonst immer einen weißen Hintergrund. Einfach meinen weißen kleinen Ikea-Tisch und dann stelle ich darum so eine weiße Rückwand von einem alten Regal, dass ich nicht mehr brauchte. Aber auf Dauer wurde mir das jetzt auch zu langweilig und ich hatte schon überlegt was ich am besten machen könnte :) Also danke danke danke für den tollen Tipp!!! :)
    Liebe Grüße, Christin

    AntwortenLöschen
  69. Toll! Deine Idee ist echt klasse. So simpel und doch so wirkungsvoll. Und vor allem kommt der Tip echt passend! Ich hab mir schon den Kopf darüber zerbrochen, wie ich einen "freien" und neutralen Hintergrund für manche Fotos schaffen kann und nun seh ich, dass es so simpel sein kann. Danke!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  70. Klasse!!!! Ich selbst habe öfters diese Bodenplatten verwendet, Laminat. Die Idee, Platten zu tapezieren ist super....werd ich auch mal machen, definitiv!

    AntwortenLöschen
  71. Die Idee ist super, ich werde sie sicherlich nach bauen. Mein Schreibtisch mit dem Holzoptik reicht leider nur für Bilder von oben aus.^.^

    Liebste Grüße,
    Meltem.♥

    AntwortenLöschen
  72. OMG, danke für die Idee!
    Das ist für mich auch immer ein Problem. Aber die Sache ist wirklich super. Glaube ich werde gleich am Montag in den Baumarkt fahren.
    Viele Grüsse und einen schönen, ruhigen Sonntag!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  73. Das ist wirklich eine spitzen Idee, ich hatte vor, mir den Hintergrund aus lackierten Latten zusammen zu bauen, aber das ist ja viel einfacher. Hab ich gestern gebaut und bin echt begeistert. Vielen Dank.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  74. super Idee... vielen Dank für den Tipp. Bisher habe ich immer vor dem weissen Schrank fotografiert.
    Liebe Grüsse
    Grit

    AntwortenLöschen
  75. Da wäre ich wohl im Leben nicht drauf gekommen :D
    Klasse Tipp, werde ich auf jeden Fall umsetzen.
    Übrigens gefällt mir die Holzoptik auch am besten :)

    AntwortenLöschen
  76. wow, eine simple aber total spitze Idee ! :)
    bei mir ist das weniger ein Thema, mein Zimmer besteht nur aus weissgeölten Möbel hihi.
    dein Blog ist echt wunderschön, bin sofort ein Fan :)
    Liebste Grüsse, Tatjana von http://theblueeyedbambi.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  77. Toll Idee. Ich benutze derzeit zwei Pappen mit ähnlichem Holzmuster. Wie groß sind denn die Spanplatten?

    AntwortenLöschen
  78. Super Tipp! Gerade beim Wohnen/ Leben mit Kindern fliegt doch das ein oder andere Spielzeug oder andere Kleinkram herum...
    Danke!

    liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  79. Wow, das ist ein ganz toller Tip. Ich bin dauernd am Überlegen, wie ich meine Projekte besser fotografieren kann. Der Holzoptik-Hintergrund finde ich genial! Gefällt mir sehr gut und ist ein wenig interessanter als nur ganz weiss.

    AntwortenLöschen
  80. Habe gerade diesen Post hier entdeckt - eine klasse Idee zum Nachbauen! :)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  81. Oh schön, diese Aufgabe werde ich in dieser Woche auch mal angehen. Mal schauen, was mein Lieblingsbaumarkt da so hergibt.

    AntwortenLöschen
  82. Oh welch herrliche Lösung. Denn auch ich habe dieses "Platzproblem" desöfteren. :)

    AntwortenLöschen
  83. Das ist eine wirklich tolle Idee. Es ist wirklich so wie du es beschreibst: In der Wohnung erstmal Kram wegräumen oder auf den viel zu kleinen Balkon flüchten.
    Ich habe vor ein paar Tagen herausgefunden, dass sich silbern glänzender Tonkarton (oder sowas in der Art, schwer zu beschreiben) ganz toll als Hintergrund verwenden läßt. Das zu fotografierende Objekt ist scharf und der Hintergrund wirkt verschwommen.
    LG Janina

    AntwortenLöschen
  84. Oh was für eine geniale Idee!!! Die Holzoptik ist so wunderschön! Ich weiß nie, wie ich meine Sachen fotografieren soll und bin irgendwie immer unzufrieden. So eine Fotobox ist echt super! Das muss ich sofort ausprobieren!

    Fotografierst du bei Tageslicht oder mit Blitz? Ich finde deine Belichtung so toll. Bei mir entstehen oft so fiese Schatten...

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  85. Ich habe mir nun auch so eine Box gebaut :-) Vielen Dank für die Inspiration!
    So sieht meine aus:

    http://arstextura.blogspot.de/2014/10/meine-diy-fotobox.html

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  86. Welch geniale coole Idee ! Muss ich unbedingt nachmachen ! Schon lange überlege ich, wo kann ich meine *noch folgende* Dinge fotografieren, so dass es auch schön aussieht. Vor allem, dass die Sachen auch wirken und richtigen in Szene gesetzt sind !

    Jetzt würde ich am liebsten sofort losdüsen **sich sofort einen Zettel schreibt zum Einkaufen im Baumarkt**

    AntwortenLöschen
  87. sehr, sehr gute Idee und individuell einsetzbar. Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  88. Ich finde die Idee mehr als klasse!
    Bis jetzt habe ich meine Dinge immer auf Schrank vor eine weiße Wand gestellt....Sah nicht wirklich professionell aus..aber das ist wirklich die Lösung!
    Hast du die eine Platte dann einfach an die Wand gestellt und die andere davor gelegt? Hat das so gehalten oder sollte man sie lieber gleich zusammenkleben? Würde mich noch interessieren.
    Aber nachbauen werde ich den Hintergrund ganz bestimmt:)
    Liebst, Seline
    www.selscloset.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  89. Liebe Lisa,

    vielen Dank für die tolle Idee. Ich habe mir am Wochenende nach Deiner Anleitung ähnliche Fotohintergründe gebastelt und dafür eine Weltkarte und Geschenkpapier genutzt:

    http://leimoniade.blogspot.de/2015/01/fotohintergrunde.html

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  90. Wie lustig :) Ich habe gestern 2 versch. Tapeten bestellt in Holzoptik (einmal weiß, einmal braun) und heute sehe ich zufällig diesen Post in der Seitenleiste deines Blogs - Derselbe Gedanke und glücklicherweise recht einfach umzusetzen mit toller Wirkung :D Ich habe vor die Tapete auf festen Karton zu kleben. Bin schon gespannt .LG Susie

    AntwortenLöschen
  91. Wenn die Holzplatten quadratisch sind, dann kannst du sie auch in 2 Orientierungen benutzen, z.B. boden Quer"streifen" und Hintergrund Längsstreifen... oder umgekehrt. So hast Du noch mehr Variationen und Kombinationsmöglichkeiten in Verbindung mit weiteren Brettern in anderem Design.

    AntwortenLöschen
  92. Danke, nach sowas habe ich schon lange gesucht :) Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  93. Hallo Lisa!
    Die Idee mit dem Fotohintergrund ist klasse und ich habe sie gleich übernommen. Da ich noch ganz neu in der Blogger-Welt bin, kämpfe ich noch mit dem richtigen Umgang mit Blogspot, wie fotografiere ich Essen dass es appetitlich aussieht usw. Auf deiner Seite habe ich schon viel nützliche Ratschläge finden können. Danke dafür! Dein Blog gefällt mir wirklich sehr gut!!!!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  94. Super Idee! Herzlichen Dank fürs Teilen. Jetzt weiß ich, was ich morgen mache:

    1.) Fotohintergrund basteln - Zutaten habe ich im Keller
    2.) Deinen Blog durchstöbern

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  95. Gerade diesen Beitrag gefunden - ich bin richtig begeistert. :)
    Hab keinen Baumarkt in der Nähe, also sofort bei Amazon bestellt. :)

    AntwortenLöschen
  96. WOW was eine tolle Idee! Vielen Dank für die Anleitung. Ich glaub ich muss nachher mal den Baumarkt stürmen :o)

    AntwortenLöschen
  97. Super Idee, vielen Dank dafür! Ich hab mir auch einen gebaut, der schon im Einsatz ist! :D
    http://giftsoflove.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/jga-ru-1.jpg

    AntwortenLöschen
  98. Liebe Lisa,
    ich finde diese Idee super klasse und wollte es voller Eifer nachbauen und da kam für mich eine Frage auf. Kannst du mir sagen, wie groß und dick deine Sperrhozplatten sind, die du verwendet hast? :) Das wäre super lieb. ♥
    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  99. ich muss hier jetzt auch mal meinen senf ablassen :) nachdem ich deinen post gelesen habe, bin ich auf die idee gekommen das ganze mit möbelfolie zu machen und meinen alten tisch aufzuschübschen, jetzt werden meine fotos auf wünderschönem mamor abgelichtet ;)
    liebsten dank für die idee, kannst du vielleicht mal ein update zu deinen fotohintergründen amchen? der post ist ja nun schon etwas älter, ich glaube das würde vielen hier gefallen :)
    liebste grüße
    nessa

    AntwortenLöschen
  100. Ich glaube, es gibt in dem Artikel viele wertvolle Informationen. Im Großteil stimme ich ihm zu. Anderen wertvollen Seiten, wo man auch immer was Interessantes erfahren kann, sind fenster-dekorplast.de??? Bitte geben Sie mehr Info.

    AntwortenLöschen
  101. Was für eine tolle Idee. Der optische Effekt ist gewaltig und preiswert ist es auch noch. Danke für den tollen Tip.

    AntwortenLöschen
  102. Das ist eine super Idee! Ich habe gerade erst mit dem Bloggen angefangen und beim Stöbern deinen Blog gefunden und mich gleich verliebt! Großes Kompliment, er ist echt der Wahnsinn!
    Meine Blog Bilder sehen gerade noch ein wenig chaotisch aus, weil ich irgendwie nirgends einen passenden Hintergrund gefunden habe. Jetzt geh ich aber erst mal in den Baumarkt, damit sich das hoffentlich schnell ändert!
    Noch eine kurze Frage: Wie fotografierst du weiße Gegenstände? Ich bin mit meiner selbst gemachten Vintage Vase irgendwann in den Garten auf das Gras gegangen, aber das ist auch nicht so ideal...

    AntwortenLöschen
  103. All the visitors is so happy to read this post and satisfied & I am also so happy.

    Tapete bedrucken

    AntwortenLöschen
  104. Ich hab es direkt ausprobiert. Super Tipp und total einfach. Und zudem platzsparend. Merci. Wiebke

    AntwortenLöschen
  105. This post is really amazing I am very happy to read this wonderful informative post.

    Tapetendruck

    AntwortenLöschen
  106. Tolle Idee. Vor allem für kleine Teile perfekt zum Photographieren.
    LG
    Marina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.