DIY: Schneeglitzerkugel

... oder: Advent, Advent, der Plastiktannenzweig von DEPOT brennt!
Und das ist kein Scherz! Ich habe mich in höchste Gefahr begeben, um diesen Post fertigzustellen. Nein, eigentlich war ich nur saudoof. Aber mehr dazu gleich. Zuerst etwas Schöneres: Ich zeige euch, wie ihr eure weihnachtliche Schnee- oder Glitzerkugel selbst machen könnt. Ich muss schon wieder lachen, wenn ich an den brennen Plastik(!)-Zweig denke. Jetzt aber erst mal die Schneekugel! Auch wenn es keine Kugel ist, aber "zylinderförmiges Altglas mit Glitzer" klingt eben nicht so schön.


Schneekugeln finde ich total klasse. Nicht unbedingt die klassischen mit buntem Inhalt und auch nicht die, in denen man romantische Paarfotos findet (zu viel Kitsch für mich!). Ein bisschen detail-abgespecktere in schwarz-weiß treffen da schon viel mehr meinen Geschmack! Und alles schön aus Materialien, die ihr vielleicht sogar zuhause habt.
(Und vergesst nicht mein Gewinnspiel, bei dem ihr bis zum 12.12. noch teilnehmen könnt!)


Also, los geht's! Ihr braucht Altglas, destilliertes Wasser, kleine Figürchen, Kunstschnee oder Glitzer sowie eine Heißklebepistole. Außerdem einen Tropfen Spüli für das Wasser der Kugel. Ich habe mich für Glitzer statt Kunstschnee entschieden, weil ich die Glasdeckelchen auch Gold bemalt habe!


Ganz, ganz wichtig ist, dass eure Figürchen auch in die Gläser passen. Da fing mein Fluch der Schneekugel an. Ich hatte mich schon riesig gefreut, diese hübsche weiße Tanne für das große Glas zu benutzen. Ja. Hat auch reingepasst. Aber nur mit viel Quetschen und das Glas ließ sich nicht zudrehen. Nach einem kleinen Wutanfall hab ich das weiße Bäumchen wieder abgerissen und durch das Bäumchen ersetzt, das ihr oben auf den fertigen Fotos findet.


Malt zunächst die Deckel eurer Gläser in der Farbe eurer Wahl an und lasst sie trocknen. Platziert nun eure Figürchen auf den Deckeln und klebt sie mit Heißkleber fest. Hier empfehle ich euch, die Figuren auf einem kleinen Podest zu platzieren (z.B. aus Styropor), damit man sie danach auch gut sieht. Nun müsst ihr eigentlich nur noch einen Teelöffel Glitzer, Wasser und einen Tropfen Spüli ins Glas füllen - und fertig seid ihr. Je nachdem, wie gut sich euer Glas verschließen lässt, solltet ihr die Ränder noch mit Heißkleber oder Klebeband abdichten. Das Spüli ist übrigens wichtig, damit Glitzer oder Schnee nicht verklumpen. Ich habe die erste Runde ohne Spüli probiert und das sah so schlimm verklumpt aus, dass ich am liebsten das Glas samt Füllung gegen die Wand geworfen hätte. ;) Also: Vergesst das Spül inicht.


Meine Figürchen habe ich bei Depot gekauft - das sollte eigentlich Christbaumschmuck sein, aber ich habe das Bändchen oben abgeschnitten. Die machen sich ja auch im Glas richtig hübsch. Vielleicht habt ihr ja auch noch alten Christbaumschmuck zuhause, den ihr dafür verwenden könnt.


Okay, jetzt zum Highlight des Fotoshootings. Wie ihr seht, regnet der Goldglitzer auf manchen Bildern so hübsch herunter. Das macht er natürlich nicht von alleine, sondern ich habe vor jedem Foto das Glas gedreht und dann schnell abgedrückt. Weil ich ins Drehen und Abdrücken so vertieft war, habe ich nicht gemerkt, was ich dann erst gerochen habe: Der Plastikzweig brannte. Und nicht nur ein bisschen, sondern er auf weniger als die Hälfte zurückgebrannt und das Teelicht war vom verbrannten Plastik komplett grün. Das nächste Foto ist zwar nicht sehr hochwertig, zeigt aber, was passiert ist.


Es ist zum Glück nichts passiert, es war nur eine winzig kleine Flamme, es war nur sehr witzig. Aber in Zukunft werde ich ein bisschen besser aufpassen, wenn ich meine Weihnachtsdeko fotografiere. Da sind ja Teelichter ein Muss.


Ich wünsche euch noch einen tollen zweiten Advent und möglichst wenig brennende Tannenzweige! ;)

Kommentare

  1. Hallo Lisa ...
    Abgesehen von dem Verlust des Tannenzweiges , geht es Dir ja wohl ganz gut ...?
    Die Gläschen sehen klasse aus,werde ich auch mal probieren. Bisher ist es immer daran gescheitert , das ich kein Glyzerin hatte ( brauchte man sonst immer ..) . Werde mich mal auf die Suche nach entsprechendem Kleinzeugs machen.
    Danke für die Idee..
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,
      nein nein, es war nur eine ganz winzig kleine Flamme, also keine Sorge. ;)
      Viel Spaß und ich hoffe, es wird gut klappen!

      Löschen
  2. Ich liebe ja Schneekugeln und überlege die, nach so einem tollen DIY, für meine Freundin zu machen. Kann man solche Figürchen vielleicht auch selbst machen? Aus welchem Material...? Und wo bekommt man destiliertes Wasser her? :D

    Das mit dem Zweig kann ich mir nurzu gut vorstellen, hihi :DD
    Sehr schöne Fotos, mit dem Glitzer kommt das toll ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elske,

      Destilliertes Wasser kriegst du bei real, gibt's auch von TIP. ;D
      Also wenn du solche Figürchen selbst machen willst, empfehle ich dir Fimo, das im Ofen härtet. (also kein luftrocknendes Fimo Air, das würdest du durch das Wasser zerstören) Ich hab's noch nicht ausprobiert, aber das müsste funktionieren! :D Du kannst ja mal berichten, ob es geklappt hat.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  3. Eine tolle Idee, das habe ich nicht nirgendwo gesehen! Danke!! Liebe Grüße, Mirjam Ve

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin einfach nur restlos begeistert!
    Wie toll ist das bitte?
    Sprachlos!
    Zu dem Zweig sag ich lieber nichts, ich bin selbst so ein kleines Tollpatschchen ;0).
    Gott sei Dank ist nicht mehr passiert!
    Das werde ich mir pinnen, ich finde die Idee wirklich einfach zauberhaft!

    Grüße

    Feli

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, zum Glück ist nichts weiter passiert! Hat sich aber auf jeden Fall gelohnt Deine Mühe! War bestimmt auch nicht einfach zu fotografieren. Sieht hübsch aus!
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.