{Hut ab} Clara OnLine

Hier gibt's was Neues! Ihr kennt ja bestimmt alle schon meine regelmäßige Blogvorstellung, bei der ich immer 3 Blogs rauspicke, die mir von euren Bewerbungen besonders gut gefallen, und schreibe, warum das so ist und welche Posts ich besonders schön finde.

Natürlich ist es immer noch mal etwas anderes, ob ich meinen Senf zu einem Blog dazugebe oder ob der Blogger selbst zu Wort kommt. Und deshalb fange ich jetzt an, Blogger bei mir zu Wort kommen zu lassen, deren Blogs ich besonders inspirierend und deren Inhalte ich besonders toll finde. 
Und meine neue Reihe heißt "Hut ab", weil man sowohl zur Begrüßung, als auch anerkennend den Hut abnimmt. Also passt das perfekt zu Interviews mit tollen Bloggern!

Den Anfang macht heute Clara von ClaraOnLine! Bei ClaraOnLine findet ihr alles von tollen Rezepten über supertolle DIY-Ideen - und schaut euch ihre wunderschön eingerichtete Wohnung an!.Wirklich richtig toll! Aber genug von mir, jetzt ist Clara dran. Sie gibt tolle Tipps für die Studentenküche, erklärt, warum weniger oft mehr ist und liefert inspirierende Deko-Ideen.


Hallo Clara! 
Erzähle doch in ein paar Sätzen etwas über dich und deinen Blog Clara OnLine. Wer bist du? Was findet man auf deinem Blog?

Clara: Gutes Essen, schönes Wohnen, Dinge selber machen und Neue Medien - das sind meine Leidenschaften und das findet man auf meinem Blog. Ich möchte mit Clara OnLine einen Inspirationsfunken an meine Leser weitergeben. So ein Funken entfacht mich beim Lesen anderer Blogs und tut im (manchmal viel zu grauen) Alltag einfach gut. Ich bin 26, wohne zur Zeit in Weimar und blogge seit etwa einem Jahr.


Du hast gerade deine Masterarbeit abgeschlossen und hast “Communication & MultimediaDesign” studiert. Konntest du im Studium etwas mitnehmen, was dich zum Bloggen inspiriert?

Clara: Communication & MultimediaDesign ist mein Bachelor, meinen Master habe ich in Medienmanagement gemacht. Da der Bachelor an einer FH und somit praxisorientierter war, hat dieses Studium mir etwas mehr geholfen, was die Praxis des Bloggens anbelangt. Handwerkszeug wie das Einrichten eines selbst gehosteten Wordpress Blogs, der Umgang mit verschiedenen Grafikprogrammen und Fotografie- und Filmprojekte zählen dazu. Trotzdem habe ich erst während des Masterstudiums angefangen zu bloggen. Das liegt vor allem daran, dass ich erst jetzt Themen gefunden habe, die mich nachhaltig und ehrlich interessieren. Das ist meiner Meinung nach noch wichtiger als Inspirationsquellen - Herzblut und Begeisterung. :-)


Was ist dein aktuell liebster Deko-Trend?

Clara: Ich mag sehr gerne Pastelltöne und schwarz-weiß. Deko in diesen Farben hat zur Zeit meine Aufmerksamkeit. An sich versuche ich aber auch bei Trends darauf zu achten, dass Dinge die ich anschaffe oder bastle möglichst zeitlos sind und nicht nur eine-Saison-fähig. Geometrische Formen und schlichtes skandinavisches Design gehören z. B. dazu.


Hast du einen tollen Winter- oder Weihnachtsdeko-Tipp?

Clara: Also was ich unbedingt mal dekorieren möchte, sind leuchtende Zinkhäuser wie dieses hier von Madam Stoltz. Die hatten es mir schon letztes Jahr angetan, aber für solche hübschen Kleinigkeiten reicht das Studentenbudget oft nicht aus. Ich hätte gerne drei verschiedene davon und dazwischen liegt frisches duftendes Tannengrün. Das wäre Perfekt auf meinem weißen Sideboard.


Du kochst auch sehr gerne und magst tolle Rezepte. Kochst du auch im Alltag so viel und so lecker, oder beschränkt sich das eher auf das Wochenende (oder wenn du einen Blog-Post in Planung hast)?

Clara: Als Studentin kann ich mir meine Zeit ja noch frei einteilen. Ich koche also fast immer frisch. Oft gibt es darüber keine Blogposts, weil es Abends zu dunkel zum fotografieren ist. Deshalb fotografiere ich nur am Wochenende, was ich koche.
Ehrlich gesagt mache ich mir sogar ein bisschen sorgen darüber, wie das wird wenn ich demnächst ins Berufsleben einsteige und spät nach Hause komme. Frische und aufwändige Gerichte sind dann viel schwieriger zu realisieren. Dabei ist mir gesunde Ernährung ausgesprochen wichtig. Wir versuchen möglichst regionales Obst und Gemüse zu kaufen und essen kein Fleisch. Eine Inspirationsquelle für gesunde Ernährung ist für mich zum Beispiel der Vollwert Blog von Melanie und Sönke.



Hast du einen tollen Rezepttipp für alle gestressten Studenten und arbeitenden Leute, die abends noch schnell, aber lecker essen möchten?

Clara: Hihi, das passt ja zu meiner letzten Antwort. :-) Beim Kochen ist ja auch nicht nur das Kochen selbst ein Zeitfaktor, sondern auch die Organisation (was will ich überhaupt kochen? Rezepte raussuchen, Einkaufslisten erstellen, einkaufen etc.). Wenn ich keine Lust habe mache ich gerne Wraps. Die gehen schnell und einfach selbst zu machen z.B. nach diesem Rezept von Chefkoch. Die Füllung ist ganz nach Gusto: Resteverwertung aus dem Kühlschrank, Frischkäse, Käse, Salat, Tomate, Avocado, etc. Die selbstgemachten Wraps schmecken sehr viel besser als die gekauften und sind sehr viel günstiger!

Hin und wieder liest man auf deinem Blog ja auch von deinem Freund, mit dem du zusammenlebst. Wie geht er mit deinem Hobby um? Ist er da ganz entspannt, wenn erst mal alles fotografiert werden muss, bevor gegessen werden kann, und wenn der DIY-Wahn Einzug hält?

Clara: Mein Freund ist von Natur aus ein ganz entspannter. Er findet es gut, was ich mache, und hilft auch immer wieder mit. Vielleicht nicht gerade beim Dekorieren, aber beim Fotografieren (und essen, hehe). Ich bin froh, dass er da so lieb und locker ist. 
Wenn er das Bloggen nervig fände oder sich lustig machen würd,e hätten wir wahrscheinlich öfters Streit, weil es nun mal ein Teil meines Lebens ist und recht viel Zeit beansprucht (siehe Frage neun). Ich seh' das aber auch so: Er profitiert ja auch davon, dass es bei uns leckeres Essen gibt und dass es hübsch aussieht. Also hat er sich auch nicht zu beschweren… Hehe. ;-)




Woher nimmst du die Inspiration für deine tollen Rezepte, aber auch für deine wirklich hübsch abgestimmte Einrichtung?


Clara: Schwierige Frage. Vieles entdecke ich natürlich Online (z.B. auf anderen Blogs, bei Pinterest, in Onlineshops). Rezepte finde ich teilweise online, aber auch häufig in meiner immer größer werdenden Kochbuchsammlung. Generell würde ich aber sagen: Inspiration kann man fast überall finden - man muss nur die Augen weit aufmachen und alle Sinne spitzen. Das macht man heutzutage viel zu selten. Wenn man sich dessen bewusst ist, sieht man mehr.

Wie viel Zeit verwendest du für deinen Blog?

Clara: Das kann ich so pauschal gar nicht beantworten. Für das Bloggen selbst brauche ich zwei bis vier Stunden pro Artikel, je nachdem wie aufwändig er ist. Die ganzen Social-Media-Aktivitäten drum herum sind auch ein großer Zeitaufwand und ich finde man muss schon vorsichtig sein, sich nicht darin zu verlieren. Ich möchte nicht 24/7 vor’m Handy, Tablet und Laptop hängen, um bloß nichts auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram zu verpassen - dann wird aus der Inspiration eine Überflutung und aus spannenden Inhalten wird Eintönigkeit. Ich bin noch auf der Suche nach „dem richtigen Maß“, muss ich zugeben.



Welche ist deine absolute Lieblingszutat beim Kochen? (= Was würdest du am liebsten täglich essen?)

Clara: Eine? Ich mag einiges! Avocado, Frischkäse, selbst gemachter Nudelteig, aromatische Tomaten, Blumenkohl, Büffelmozzarella, Kürbis, und noch vieles mehr! Und für den Nachtisch: Himbeeren, Erdbeeren und Schoko(-eis, -soufflee, -soße, -pudding, …)


Was sollte in wirklich keiner Wohnung fehlen, was Dekoration anbelangt?

Clara: Ich würde es eher andersherum formulieren. In den meisten Wohnungen, in die ich komme ist zu viel. Meistens ist es nicht so, dass ich etwas bestimmtes vermisse, sondern eher so, dass ich denke: "Hier könnte mal wieder aussortiert werden.“ Kauf dir lieber weniger und dafür gute Sachen und was zwei Jahre nicht in Gebrauch war kommt weg.

Ich weiß, das sagt sich einfacher, als es ist. Ich habe selbst auch Krempel herumliegen, von dem ich mich nicht trennen will, den ich aber eigentlich auch nicht brauche. Aber da muss man sich echt selbst in den allerwertesten treten. Weniger ist mehr. Dekoriere lieber mit ein paar wirklich hübschen Dingen anstatt mit 20 mittelmäßigen (Vorteil: das Staubwischen ist auch nicht mehr so aufwändig, hehe). Das ist zumindest meine persönliche Sichtweise, beziehungsweise mein Einrichtungsstil.

  


Wenn ihr also nach tollen, oft ausgefallenen Rezepten sucht, Inspiration für eure Wohnung benötigt und einfach tolle Fotos anschauen möchtet, dann sei euch der Klick in Claras Blog ans Herz gelegt! Ich könnte mir auch mal eine Scheibe davon abschneiden, wie wunderbar klar und strukturiert alles in Ihrer Wohnung aussieht, richtig schön.

Kommentare

  1. Absolut wundervoll! <3

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Vorstellung, danke für den Tipp :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Sieht total inspirierend aus!! :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die tolle Vorstellung!!! :)
    Juhu, ich bin begeistert!
    Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende
    Clara

    AntwortenLöschen
  5. Lieben Dank für die tolle Vorstellung! Ich kenne und lese Clara's Blog zwar schon, fand es aber trotzdem interessant :)!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. so ein schönes interview <3 viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  7. Die Vorstellung gefällt mir richtig gut. Auf dem Blog schau ich gleich doch mal vorbei. Kann man sich für diese Reihe bei dir auch bewerben? Toll wie liebevoll du den Post geschrieben und mit Fotos untermalt hast :) An dieser Stelle auch "Hut ab" für dich meine Liebe :D

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hey liebe Lisa :)
    Ich hätte da mal zwei Fragen an dich:
    1. Hättest du Lust auf Bannertausch von Blogging Friends? &
    2. Würde ich gerne ein (gegenseitiges) Bloginterview mit dir führen, wenn du dazu Lust hättest :) Hier siehst du mal ein Bsp wie sowas ablaufen könnte (http://silberkettchen.blogspot.de/2013/11/let-me-introduce-you-mara-von-maras.html)
    Würde mich sehr freuen, wenn beides klappen würde!

    Liebe Grüße & noch einen schönen Abend
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Schönes Interview. Bin grade erst auf deinen Blog gestoßen und freue mich auf mehr.
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.