DIY: Haarnadel-Magnetgläschen

Guten Abend, meine Lieben!

Die Herren dürfen gern direkt das kleine "X" oben rechts in ihrem Browser klicken (oder oben links, liebe Mac-User) - heute geht es um ein Thema, das bestimmt ausschließlich die Damenwelt interessiert! 

Aber wo wir schon bei den Herren sind - bleibt doch noch mal kurz dabei (Lesen hier überhaupt Männer mit? Ich bin mir gar nicht so sicher!): Die kleinen Biester, um die es heute geht, dürften euch tatsächlich gar nicht so unbekannt sein: HAARNADELN! Ich weiß ja nicht, wie es bei euch aussieht, aber ich habe immer das Gefühl, die Dinger haben magische Kräfte. Sie verschwinden in Houdini-Manier und tauchen an den verrücktesten Orten wieder auf: Unterm Bett, im Spülbecken, in der Waschmaschine. Da finden Sie natürlich auch die Herren, die in die Verlegenheit kommen, mit einer Frau zusammen zu leben.


Und weil ich es wirklich Leid war, meine Haarnadeln immer wieder unter dem Kopfkissen, hinter Schränken und unter Teppichen hervor zu fischen, dachte ich, da muss doch eine Lösung her. Etwas Idiotensicheres - ich brauche idiotensichere Aufbewahrungsmöglichkeiten.


Wie ihr schon erahnen könnt, habe ich mir einfach ein Weckglas geschnappt und selbstklebendes Magnetband drumrum gewickelt. In dem Gläschen ist nun hübsch Platz für Haargummi und Co, während außenherum die Haarnadeln thronen. So kann ich keine Gläser umwerfen, in denen Haarnadeln gelagert sind (das passiert nur allzu oft) und ich sehe immer genau, wie viele ich noch habe.


Ihr braucht:
Weckglas
Malerkrepp
Spraydose
Magnetband


Wenn ihr auch so ein fesches Muster auf eurem Magnetband wollt, klebt ein Dreiecksmuster (oder worauf ihr immer Lust habt) mit dem Malerkrepp ab und sprayt anschließend mit der Sprühdose drüber. Natürlich nicht auf der klebenden Seite des Magnetbandes!


Nun müsst ihr nur noch die Klebefolie des Magnetbandes abziehen und das Ganze um das Weckglas wickeln - fertig! Nie wieder Haarnadel-Terror! Und die Haargummis sind auch aufgehoben.


Kennt ihr die alte Leier mit den Haarnadeln? Verschwinden die bei euch auch immer Houdini-like sonst wo? Das hat jetzt ein Ende! Bastelt einfach dieses easypeasy Haarnadelgläschen nach. ;)


Kommentare

  1. Super! Ich bezweifle allerdings, dass das bei mir hilft ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versteh dich! Aber solange man sich vormachen kann, dass es hilft... ;)

      Löschen
  2. Ich wusste gar nicht das es Magnetband zum Kleben gibt. Das eröffnet ja ungeahnte Möglichkeiten...
    Deine Haarnadelgläser sind ja das beste Beispiel dafür ...Super
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Dein Einführungstext ist echt cool! Musste total schmunzeln *hihi*
    Und die Idee ist echt mal was geniales! Muss ich probieren :)

    Liebst ♥ Bella von http://www.the-little-cute-things.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. oh da gibt es magnetbänder? wusste ich noch gar nicht ^^
    sehr sehr coole idee, würd mir auch ganz gut helfen mein haarnadelchaos in den griff zu kriegen :D

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee von dir :) Meine Haarnadel verselbstständigen sich leider auch immer und ich muss ständig neue kaufen, weil die anderen unauffindbar sind :D
    Bekommt man diese Magnetbänder im Bastelladen oder eher im Baumarkt suchen?

    LG Mareike
    http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Hey Lisa, das ist ja mal eine klasse Idee! Hab das Problem auch. Und immer dann wenn ich keine mehr hab und neue gekauft hab tauchen die verschwundenen auf wundersame Weise irgendwo wieder auf ;).

    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
  7. Echt eine gute Idee mit dem Magnetband. Bringt mich auf die Idee es anzusprühen und dann an meinem Spiegel zu befestigen, damit die Biester in Zukunft dort bleiben. Von einem Glas klauen mir das sicher meine Katzen alles weg :D

    AntwortenLöschen
  8. was für eine zauberhafte idee!

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine geniale und hübsche Idee! :-) Ich habe meine Haarnadeln in einer (großen) Tick-Tack-Dose, so kann ich sie bei Bedarf auch in die Handtasche packen, wenn z. B. ein Tanz-Abend ansteht und wir uns bei einer Freundin zurecht machen.^^

    Liebe Grüße
    Sabrina von
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  10. Richtig geniale Idee, genau das was ich brauche! :)

    counting stars

    AntwortenLöschen
  11. Du hast ein sehr süßes Blog, obwohl mich diese Blogart inhaltlich nicht so interessiert. :) Deine Bilder sind super, tolle Ideen und ich mag deine Navigationsleite total. ^-^ Tolles Design. ^-^

    Yuna.xo

    AntwortenLöschen
  12. Was hab ich mir schon den Kopf zerbrochen über die ideale Aufbewahrung! Danke! Danke! Danke!
    Groetjes
    Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine tolle und einfache idee, hab ich vorher noch nie gesehen!
    Ich werde es sicher bald mal ausprobieren.

    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das Problem kenne ich nur zu gut. Jedes Mal suche ich verzweifelt nach den blöden Dingern.. Ich brauche meine Haarnadeln aber auch zum Glück nicht oft. Deine Idee ist aber richtig toll und für den ein oder anderen bestimmt super hilfreich!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Ohja, Haarnadeln sind da noch viel schlimmer als Zopfgummis. Bei mir bleiben die auch ständig in Strick-Schals hängen und dann wundere ich mich irgendwann was denn da so piekst. :D Und neulich habe ich beim Umzug mindestens 5 von diesesn gemeinen Haarnadeln an meinem Radio entdeckt! Das ist wohl irgendwo magnetisch und deshalb klebten die da alle dran. :D
    Das Gläschen ist echt ne tolle Idee und mit dem Magnetband auch viel einfacher, als die immer auf irgendein Band oder so zu hängen. Aber ich fürchte ich bräuchte dann in jedem Raum so ein Gläschen, weil ich die Haarnadeln immer da platziere wo ich sie gerade aus den Haaren mache, sprich in der kompletten Wohnung. :x :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.