DIY: 3D-Bild mit Papierschiffchen

Ich lass euch mal eine kleine DIY-Idee da, bevor ich wieder auf unbestimmte Zeit im Freibad verschwinde! Es gibt einfach nichts besseres an einem heißen Sommertag, als gemütlich mit Freunden, Smoothie und Wassermelone auf der Liegewiese zu relaxen. (Es gibt aber etwas besseres als Sonnenbrand. Zum Beispiel kein Sonnenbrand!)

Wie ihr wisst, wenn ihr bei mir fleißig mitlest, wurde mein Schlafzimmer umgestylt - von orange auf frisches helltürkis. Und mit dem helltürkis durften ganz viele maritime Elemente bei mir im Schlafzimmer einziehen. Weil ich klassisch navyfarbe-weiße Deko nicht so mag (kann wunderschön sein, aber nicht für meinen Geschmack!), habe ich mich dafür entschieden: Helltürkis ist für mich einfach genauso maritim! So! Denn Swimmingpools sind türkis und das Meer ist türkis - also darf maritim auch mal hell sein statt navyfarben.

Fast alles davon entsteht natürlich im DIY-Verfahren - so wie das Bild, das ich euch heute zeige: Ein 3D-Bild mit Papierschiffchen. Easypeasy hergestellt und macht doch was her.


Als ich gestern Abend vom Freibad zurückkehrte, hatte ich direkt Lust, irgendetwas frisches, maritimes zu basteln. Und weil ich benutzen musste, was ich zuhause hatte, wurde es ein einfaches aber sehr hübsches Papierschiff-Bildchen. Rückblickend bin ich sogar froh, nicht mehr Material da gehabt zu haben, weil mir das Bild so richtig gut gefällt.


Ich zeig euch, wie ich vorgegangen bin!


Ihr braucht:


Einen Bilderrahmen
Hübsche Kordel
Ein A4-Blatt
Muscheln



Zunächst habe ich die Hälfte des Blattes angemalt - und zwar mit den Resten der Wandfarbe, in der ich meine Schlafzimmerwand gestrichen habe. Aus der anderen Hälfte des Blattes habe ich ein Papierschiffchen gebastelt. Ich glaube an euch, ihr wisst ganz bestimmt noch, wie man Schiffchen bastelt - macht mich nicht schwach!


Das Schiffchen habe ich anschließend auf das bemalte Papier geklebt und mit Papier eingerahmt. Dafür habe ich vorher das Glas aus dem Rahmen genommen.


Die Kordelwellen auf dem Bild habe ich - wie könnte es anders sein - mit Kordel gelegt und festgeklebt. Weil das so leer aussah, habe ich den Raum unter der Kordel noch mit Minimuscheln ausgefüllt. (Wer keine selbst gesammelten hat - bei DEPOT gibt's grade Muscheln in allen Formen und Farben!)


Wo könnte dieses Bild nun besser aufgehoben sein als direkt neben meinem bemalten Paddel im Schlafzimmer? Dieses Paddel gab es im Bahr Baumarkt für nur 7,50 Euro. Davon war ich so begeistert, dass es direkt in den Einkaufskorb wanderte. Die etwas ungläubige Reaktion meines Liebsten war es allemal wert. ("Lisa... warum hängt da ein Paddel...?") Es hatte vorher einen roten Streifen + roten Schriftzug, aber in einem durch und durch türkisen Raum ertrage ich kein Rot! Deshalb musste es selbstverständlich umgepinselt werden.


Man sieht auf dem oberen Bild sehr gut, dass die Wandfarbe total abweicht, je nachdem, ob sie auf der Tapete oder auf dem Papier aufgetragen wurde. Die Farbe im Rahmen ist genau die gleiche, die auch auf der Wand ist - trotzdem ist sie viel heller.


Weil ich leider nicht mit selbst gesammelten Muscheln dienen kann, ist meine Deko ebenfalls von DEPOT. Ich habe noch Großes (naja, mehr oder minder.) mit den Muscheln vor, aber bis dahin dürfen sie hübsch vor meinem Rahmen rumliegen. Aber Achtung, liebe Muscheln, die ruhigen Tage sind bald vorbei.


Als ich fertig war, hatte ich die Idee, das Schiffchen eventuell noch mit einem Fähnchen aus Zahnstocher und Masking Tape zu schmücken. Aber da ich schon fertig war, hatte ich darauf auch keine Lust mehr. So, wie es ist, gefällt es mir wirklich gut.


Und wieder frage ich mich, warum ich nie als Animateurin in Ferienfreizeiten gearbeitet hat. Natürlich nicht als die Coole, die mit den Kindern Sport macht - sondern als die schrullige, die den ganzen Tag im Bastelraum versauert und die dafür sorgt, dass Eltern die Hände überm Kopf zusammenschlagen, weil die Jungs und Mädels kiloweise selbstgebastelten Kram mit nach Hause bringen. Warum eigentlich nicht? Wahrscheinlich, weil ich Angst davor hatte, auch supercoole Ballspiele machen zu müssen und immer zu verlieren. Und nicht nur basteln zu dürfen. (Oder vielleicht, weil ich Angst vor verzogenen Kindern habe, die mich piesacken würden!)

Auf jeden Fall verabschiede ich mich nun ins Freibad und wünsche euch einen ebenso wunderschönen Sonntag, wie ich ihn hoffentlich haben werde.


Kommentare

  1. Oh, das Paddel! Das DIY-Bild ist natürlich wie immer total schön, deine Ideen kann sowieso kaum jemand toppen, aber DAS PADDEL! Es ist so schön! Wenn ich damit ankäme, würde ich es wahrscheinlich direkt um die Ohren bekommen :D Der gute Herr muss sich schon genug pastell und Mädchenkram antun ;)
    Jetzt aber nochmal zurück zum Bild: tolle Idee und der Bilderrahmen ist auch super schön.
    Ich glaube, ich muss bei dir einziehen :D

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein oh gott, ich sterbe vor entzücken!!
    So ein tolles obersuperhammermegatolles DiY!!!
    *ich bin entzückt! Ich bin entzückt*

    wunderbar ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds krass, wie du einfach mal mit den simpelsten Mitteln dein Zimmer komplett umgestaltest...das würde bei mir wahrscheinlich 1000 Euro IKEA-Budget kosten. Bist somit cooler und effizienter als Tine Wittler...kann man dich buchen?^^

    Viel Spaß im Freibad!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine schöne Idee und so einfach umzusetzen! Toll =)

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr liebevolle & vor allem handgefertigte Deko...
    Sehr schön...
    Ganz liebe Grüsse Maria

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich hübsch aus und ist eine tolle Anregung für den Sommer :D

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein wunderschöner Post! Mir gefällt die Idee richtig gut - hey, echt praktisch, dass ich vor ein paar Wochen erst gelernt habe, wie man Papierboote faltet. :D

    AntwortenLöschen
  8. Oh richtig richtig zuckersüß :) I Like.

    AntwortenLöschen
  9. Dein Zimmer wird bestimmt super. Bin gespannt, wenn man es komplett sieht.
    Lieben Gruß, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Du hast wirklich ganz tolle Ideen! Dies ist ja so ein Ruckzuck-DIY, das würd sogar ich hinkriegen... - klasse!
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Das Bild passt ja perfekt in unser Arbeitszimmer ;-)

    liebe Grüße
    Miss Sophie

    AntwortenLöschen
  12. Richtig süß. Ich habe auch ein absolutes Faible für "Wasserfarben" wie türkis oder hellblau. Das Ruder hat es mir übrigens total angetan. Lieben Gruß Katja

    AntwortenLöschen
  13. die idee hat irgendwie einen totalen niedlichkeitsfaktor weiß nicht warum :D
    die farben, der rahmen, super zusamenstellung! <3

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,
    das ist ja eine süße Idee. Ich falte leidenschaftlich gerne die kleinen Schiffchen, immer wenn ich Kinderschoki gegessen habe ;o)
    liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Hey!
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich es dir schon gesagt habe...dass du auf meiner Blog-Liste stehst! Ich mag es nämlich total gern, deinen Blog immer und immer wieder zu lesen!

    Liebe Grüße ♥
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  16. Zuckersüß und wunderhübsch!
    Gefällt mir richtig gut - besonders toll dazu auch dieser umwerfende Rahmen <3

    LG

    AntwortenLöschen
  17. das ist aber eine tolle Idee. Werde das für meine neue Wohnung ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  18. Und wieder eine ganz tolle Idee, wie kann man nur so kreativ sein...

    LG
    Carignio

    AntwortenLöschen
  19. Du bist einfach so kreativ bin seit gerade erst auf dein blog gestoßen und so viel Inspiration gefunden:)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.