Beeriges Lieblingsfrühstück

Ich muss ja sagen, ich bin nicht so die große Frühstückerin. Zumindest nicht unter der Woche, wenn ich sowieso schon früh raus muss. Da koste ich lieber jede Minute Schlaf aus, die ich noch bekommen kann, oder versumpfe in zombieartiger Trance vorm Schminkspiegel, statt großartig zu frühstücken. Kaffeemaschine an, ab ins Bad, Kaffee trinken, zur Haustür raus - so sieht mein frühstückfreier Morgen aus. 

Dafür nehme ich mir aber sehr gerne irgendwas mit in den Zug, da hab ich nämlich eine halbe Stunde Zeit zum genüsslichen Auspacken - sei es eine Banane, ein Apfel, oder, wenn mein Fitness- und Gesundheitstrip mich grade besonders in den Fängen hat - das, was ich euch heute vorstelle - mein absolutes Lieblingsfrühstück. Es ist gesund, lecker und ein toller Start in den Tag. Naturjoghurt mit Beerenmix und Kokosmüsli. Da könnte ich wirklich drin baden, so gut schmeckt das.


Ihr braucht:
Naturjoghurt
Müsli - am besten mit Kokos
Kokosflocken
Erdbeeren
Himbeeren
Heidelbeeren

Wie viel davon, das bestimmt ihr selbst. Ich weiß ja nicht, wie groß euer Hunger morgens ist, wie gerne ihr Fruchtstücke in Joghurt mögt und wie viel es davon für euch sein soll. Die Zutaten könnt ihr entweder direkt vermischen oder ihr macht es wie ich und schichtet die Zutaten auf. Ich hab immer besonders viel Spaß daran, das Ganze dann umzurühren, sobald ich meine Tupperbox öffne.


Und apropos im-Zug-essen - bitte tut euren Mitmenschen den Gefallen und nehmt euch nichts mit in den Zug, was die Luft verpestet. Essen im Zug ist ja überhaupt kein Problem, aber bitte seht davon ab, euer Leberwurstbrot oder euren Döner auszupacken. Schmeckt sicher sehr lecker, guten Appetit, lieber Leberwurstliebhaber, aber bitte nicht bei mir im Zugabteil - das schreibe ich aus aktuellem Anlass, denn gestern dachte ich, mein Mageninhalt schüttet sich gleich unfreiwillig vor mir aus, als eine Person in meinem Abteil ihr Leberwurstbrot auspackte - Horror. Es gibt doch genug praktische Sachen für unterwegs, die keinen so bestialischen Eigenduft verströmen. Vielleicht bin ich aber einfach nur empfindlich und ihr liebt den Duft von Lunchpaketen fremder Menschen.


Für unterwegs kann man den Joghurt-Beerenmix wirklich super in eine Tupperbox packen und im Zug löffeln. Und es verströmt keine Gerüche aus der Hölle - wie mein liebster Feind, das Leberwurstbrot. (Bin ich da als Vegetarierin pingelig oder ist das wirklich einer der schlimmsten Essensgerüche überhaupt?)


Am Wochenende frühstücke ich übrigens total gerne und ausgiebig - aber da ist das Frühstück auch meist gleichzeitig Mittagessen. Aber unter der Woche - da esse ich wirklich am liebsten im Zug.


Und seid ihr Frühstücksmenschen und steht gerne auch unter der Woche früher auf, um ausgiebig zu speisen? Oder ist euer einziges Frühstück braun, koffeinhaltig und bitter? Ich frühstücke unter der Woche entweder gar nicht oder es läuft auf so ein superleckeres Beeren-Joghurt-Müsli-Dings hinaus. Damit startet der Tag auch gleich richtig gut.

Übrigens haben sich mittlerweile alle Gewinner meines Giveaways bei mir gemeldet. Ich werde die Gewinne dann Ende der Woche alle rausschicken! Bitte entschuldigt, dass das grade etwas dauert, aber ich bin - wie immer - ganz schön ausgelastet. ;)



Kommentare

  1. Es hat mich auch immer als Fleischesser und Leberwurstliebhaber geekelt, wenn ich in kleinen, menschenüberfüllten Räumen, irgendein Leberwurstbrot muffig riechen musste. Vegetarier bin ich inzwischen auch, der Geruch und der Ekel gegenüber der Leberwurstbrote anderer ist aber identisch geblieben - du bist nicht allein ;)

    Ich esse Seitenbacher Müsli mit Reismilch am Schreibtisch, während ich darauf warte, dass die Vakuumpumpe warm läuft. In der Zeit kann man wirklich nix machen außer Müsli essen und Tee trinken.

    AntwortenLöschen
  2. Mhm :) Lecker! Ein Frühstück genau nach meinem Geschmack. Ich Frühstücke sehr gerne. Am Liebsten Porridge, Müsli oder so eine Joghurt Kreation. Aber ich erwische mich auch oft, gerade wenn ich früh raus muss, dass ich mir nur schnell was kleines beim Bäcker hole.

    AntwortenLöschen
  3. Mh, das sieht ja lecker aus! :)

    Liebe Grüße,
    Rockbarin

    AntwortenLöschen
  4. Lecker und eine Augenweide...
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja super lecker aus! Kokosmüsli - ja bitte! Himbeeren und Blaubeeren - auf jeden Fall! Ich frühstücke auch eher selten, aber das kommt eher daher, dass ich einfach immer ausschlafen kann :D Ich sag dir, ich lass es mir auf mein letztes Semester richtig gut gehen.
    Aber vielleicht schaffe ich es doch mal früh genug und mache mir dein Power-Frühstück!
    Und zur Leberwurst: Ich bin ja auch Vegetarier und mir ist das eigentlich ziemlich egal, ABER morgens ein paar Minuten nach dem Aufstehen muss das nun wirklich nicht sein. Mein Beileid ;)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Ich selbst muss sagen, dass auch ich keine große Frühstückerin bin - bzw. gar keine, ich frühstücke nie, ich bekomme einfach früh morgens nichts in den Magen, ich müsste es mir runter zwängen. Höchstens ein Wasser, aber auch das liegt dann auf dem Magen... den ganzen Tag...

    Aber das hier, das sieht so lecker aus! Da bekommt man sofort Lust es zu futtern - mir läuft jedenfalls bereits das Wasser im Mund zusammen! :3

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen!
    Das sieht ja fantastisch aus. Da werde ich zum Frühstücker.

    Liebe Grüße,
    Emilia

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmh,das schaut ja sehr gut aus! Ich liebe Beeren :>

    AntwortenLöschen
  9. Ohne Frühstück geht bei mir überhaupt nichts, der ganze Tag ist im Eimer. Wenigstens ne Schnitte oder sowas ... ;)

    Schlimmer als Leberwurstbrote finde ich Salamibrote. Aber ja, ich stimme dir zu, es ist ekelhaft, dieser extreme Geruch im Zug. Ärgs.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin keine Vegetarierin und finde trotzdem, dass Leberwurstgeruch echt übel ist. Allerdings kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich dieses Erlebnis das letzte mal hatte. Öfter erlebe ich allerdings Döner, Burger oder ähnliches im Bus, das muss auch nicht unbedingt sein.

    Mein Standard-Frühstück ist ein Toast mit Honig, wobei ich das auch gerne mal ganz ausfallen lasse.

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht wirklich sehr lecker aus. Außer, dass es besser riecht wie ein Leberwurstbrot ist es mit Sicherheit auch wesentlich gesünder :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    http://bonnyundkleid.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht toll aus. (: Richtig lecker.
    Ich bin irgendwie garnicht so der Frühstücksmensch... Entweder amerikanisch, mit Speck, Eiern und Pancakes oder Waffeln... ♥ oder sogar asiatisch :D ich liebe Nudelsuppe und Reis zum Frühstück. Ohnehin ess ich am liebsten Mittag - ich liebe warmes Essen. haha~

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. @Andrea:
    Man muss kein Vegetarier sein um manches Fleischhaltiges nixht zu mögen. (:
    Ich mag seit längerem keine Würstchen vom Grill. Ich finde den Geschmack einfach eklig... oder Leberwurst und Mett. Da kann man mich mit jagen! pfui!

    AntwortenLöschen
  14. In der Woche frühstücke ich auch nicht bevor ich aus dem Haus gehe. Erst wenn ich in der Schule bin bekomm ich was runter, sonst wird mir total schlecht.
    Und der Beeren-Joguhrt-Mix sieht echt extremst lecker aus! Muss ich bei nächster Gelegenheit Mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht super lecker aus, und mal ein wirklich gesundes Frühstück^^
    Ich stopfe an Schultagen auch nur schnell ein Müsli in mich rein und pack mir was für die Schulpausen dann ein. Und meist bin ich zu faul, das am Wochenende zu ändern mit dem Müsli. Aber ab und zu gibt es dann doch Tage, an denen ich motiviert den Tisch fein decke und wahre köstlichkeiten zaubere, da freuen sich drei Mitmenschen gleich mit (Mami, Papi, Brudi nämlich).

    Die Fotos sind toll, und ich liebe dein Holztablett immer noch sehr ♥

    Liebste Grüße, Elske

    AntwortenLöschen
  16. sehr sehr lecker sieht das ganze aus, ich esse sowas ja auch total gerne, gerade wenn es so warm ist wie momentan!

    AntwortenLöschen
  17. Hey, eig. esse ich sowas ziemlich oft kam aber nie drauf Kokosflocken mit rein zu machen. Klasse Idee. Wird morgen bei Frühstück ausprobiert. :)

    lg, Sascha von Goodmorning, sunshine

    AntwortenLöschen
  18. Sieht sehr lecker aus.
    Ich stelle meine Frühstücksgewohnheiten gerade um.

    Habe ein 'Grundmüsli' bestehend aus 5 Vollkorngetreideflocken, unteranderem Vollkornhafer- und -Weizenflocken.
    Dazu gibt es Naturjoghurt, etwas Zimt oder Honig. Und frisches Obst.
    Je nachdem was ich gerade so bekommen kann, sei es Erdbeeren, Nektarinen, Himbeeren, Brombeeren, Birne, Banane.. alles möglich..
    Dazu gibt es dann noch 'ne Tasse Tee. Und fertig.

    Je nachdem welches Obst usw.. hat das Frühstück so 400-450 kcal.
    Also völlig okay für ein Frühstück! Und gesund :P

    Liebst, Becci

    AntwortenLöschen
  19. Diese Frühstücksidee hat mich gerade gerettet als ich mal wieder null Ahnung hatte was zur Hölle ich denn jetzt bitte Frühstücken soll weil ich keine Lust auf Toast oder Cornflakes hatte. :D
    Ich musste das ganze dann aus Mangel an Zutaten abwandeln (Joghurt, Johannisbeeren, Johannisbeermarmelade, zerbröselter Haferkeks, Cornflakes und ein wenig Honig - also eigentlich ist nur der Joghurt geblieben :D), aber die Idee ist ja im Prinzip die selbe.
    Durchgerührt sah das ganze dann eher aus wie frisch erbrochen :x aber es schmeckt echt super, mein neues Lieblingsfrühstück! :)

    Daa mit dem ekligen Geruch kann ich absolut bestätigen, gruselig! Auch schön: Leute, die während der Mittagspause Döner im Klassenraum essen, die nächsten Stunden sind der absolute Genuss gewesen. :x
    Oder Bananen, da bin ich auch unglaublich empfindlich. Wenn irgendjemand in meiner Nähe Banane ist wird mir sofort übel, aber da bin ich glaube ich eher die Ausnahme. :D

    Ohje, ich seh schon, ich hab einen Roman geschrieben. :D
    Also gut, dann nix wie weg hier, ich muss ja weiter essen. :)
    Lieben Gruß, Sina

    AntwortenLöschen
  20. Ich liebe morgens meinen Sojajoghurt mit frischen Beeren - und auch mit Kokosflocken :) dafür stehe ich sehr gerne früher auf, weil ich das brauche. Ich mag es nicht zur Arbeit zu hetzen mit knurrendem Magen. Wenn es ganz eilig sein muss, bereite ich zuhause meinen Joghurt vor und nehme ihn dann mit zur Arbeit, um dort zu frühstücken.
    Liebste Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.