DIY: Schicke Teebox


Hallo, meine Lieben!

Weil ich heute morgen so toll bei DEPOT eingekauft habe, gibt's heut einen Spontaneintrag. Ich war im Baumarkt, um neue Farbe für den Beistell-Butler zu kaufen, den ich grade bemale, und was entdecke ich? Bei uns im Baumarkt gibt's neuerdings eine riesige DEPOT-Ecke. Ich habe ein paar Euros da gelassen und unter anderen zauberhafte Tee-Servietten ergattert.
(Unter anderem. Dazu aber auch noch ganz traumhafte Frühlingsdeko, aber dazu mehr im nächsten Eintrag.)

Worauf ich hinaus will: Unsere Teebeutelbox haben wir vor längerer Zeit mal bei Aldi gekauft, aber besonders ansehnlich war sie noch nie - in Holzoptik eben, und das mag ich nicht besonders. Praktisch ja, aber sie war keine Naturschönheit. Praktisch und hübsch müssen sich aber nicht ausschließen, und deshalb habe ich mich mit Farbe und Servietten ans Werk gemacht. Und das hier ist letztendlich daraus geworden:




Das war zwar wirklich kein Hexenwerk, aber trotzdem zeige ich euch in wenigen Schritten, wie ihr eure Teebox (Wenn ihr eine habt. Wenn nicht - kaufen!) Und schon mal vorweg: Natürlich könnt ihr die Box auch verschönern und müsst danach keinen Tee darin aufbewahren. Eine gute Idee wäre zum Beispiel auch, Garnrollen darin zu lagern.











  • Eine Teebox. Ich habe meine damals bei Aldi gekauft. Aber ihr findet auch welche bei Amazon oder Ebay. Idealerweise habt ihr schon eine zuhause.
  • Servietten & Serviettenkleister.
  • Ein Pinsel.
  • Weiße Acrylfarbe. Das ist keine Pflicht, aber es sieht bei weißen Servietten einfach hübscher aus, wenn die Grundierung schon weiß ist.
  • Dekomaterial, wenn ihr wollt.


Zuerst möchte ich euch die tollen Servietten zeigen, die ich bei DEPOT ergattert habe. Na wenn die nicht danach schreien, für eine Teebox verwendet zu werden, was dann? Wie ihr euch sicherlich denken könnt, wird es wieder um Serviettentechnik gehen. Eine ausführliche Anleitung, wie das funktioniert, findet ihr hier.



Man sagt ja oft, dass es zwei Lager gibt: Teetrinker und Kaffeetrinker. Ich bin beides! Und deshalb haben wir Tee - viel Tee, wie ihr auf dem Bild seht. Und das sind nur die Päckchen, die dazu bestimmt sind, in der Box zu landen. Eigentlich haben wir noch viel viel mehr. Die hatten auch vorher schon ein schönes Zuhause in der Teebox, aber ich bin mir sicher, jetzt fühlen sich die ganzen Teebeutel da noch viel viel wohler.So sah meine Box aus, bevor ich darüber hergefallen bin.

Schritt 1

Zuerst wird abgeklebt! Nehmt ein Stück Zeitung und klebt die Ränder des Fensters in der Box mit Tesafilm oder Paketband ab, sodass keine Farbe auf das Fenster gelangt.
Tipp: Wenn doch Farbspritzer auf das Fenster kommen sollten und ihr das erst merkt, sobald sie schon angetrocknet sind, sage ich euch ein Allheilmittel, was ungewollte Farbkleckse angeht - Nagellackentferner! Damit bekommt ihr nahezu alles wieder weg.


Und danach wird gesprayt oder gepinselt. Ich neige bei so kleinen Sachen immer zum Ansprayen mit weißem Mattlack, weil es viel, viel schneller geht und am Ende einfach ordentlicher aussieht.

Schritt 2

Nun lasst ihr die weiße Farbe trocknen - gebt ihr etwas Zeit. Wenn die Farbe trocken ist, schneidet ihr die Serviette in Streifen, die so breit sind, dass sie genau auf die Ränder des Teebox-Deckels passen. Dann wird der Box-Deckel erst mal eingekleistert. Anschließend tragt ihr eure Serviettenstreifen mit viel Sorgfalt auf die Ränder auf und pinselt danach noch mal drüber. Wenn ihr noch unsicher seid, was Serviettentechnik angeht, schaut doch mal in meine Anleitung rein. Ich habe mich für die Streifen-Methode (statt Reißen!) entschieden, weil die Serviette so ein schönes Muster hat und man es unbedingt noch erkennen sollte.



Wenn ihr damit fertig seid, sollte die Box in etwa so aussehen wie auf dem folgenden Bild. Erst wollte ich die komplette Box mit Serviettentechnik gestalten, dann gefiel mir das Ergebnis mit buntem Deckel und weißer Box so gut, dass ich es direkt so gelassen habe.



Schritt 3

Wenn ihr wollt, könnt ihr eure Box jetzt noch verzieren. Ich habe aus einem Dekoband ein Herz ausgeschnitten, was ich dann auf die Box geklebt habe. Damit man meine Teeliebe sofort erkennt!


Und zwar so:


Wenn ihr so vorgegangen seid wie ich, müssten sich an den Rändern des Deckels noch überstehende Reste der Serviette befinden. Die schneidet ihr einfach ab und streicht die Serviette an den Rändern danach noch mal mit Kleister glatt.


Wenn das alles trocken ist, könnt ihr die Teebeutel einsortieren - viel Spaß dabei!

Hübsch geworden, oder? Ich schlage vor, darauf trinken wir erst mal eine Tasse Tee. Zum Wohl!


Und bei der Gelegenheit habe ich auch gleich mal den offenen Tee aus Omis Kräutergärtchen in diesen tollen Glasbehälter von DEPOT gefüllt. Hat exakt reingepasst, ich war begeistert!



Ich habe übrigens eine Ideenübersicht erstellt, die ihr oben im Menü findet. Immer, wenn es eine neue Anleitung gibt, lade ich dort ein neues Icon hoch, das ihr anklicken könnt. Kurz gesagt: Wesentlich erleichterte Navigation.

Außerdem bin ich grade dabei, eine Blogroll zusammenzustellen, in denen ich meine Lieblingsblogs erwähne.

Bald wird's einen Eintrag zu meinen weiteren Errungenschaften bei DEPOT geben, und was ich daraus so gezaubert habe. Mit den ganzen neuen Dekosachen, die ich ergattert habe, ist der Frühling zumindest in die Wohnung eingezogen, wenn schon draußen nichts davon zu sehen ist.


Bis dann!

Kommentare

  1. Hach du hast immer so schöne Anleitungen! =) Und Danke, freut mich sehr das dir mein kleiner DIY gefallen hat. =)

    AntwortenLöschen
  2. Ong du hast ne Mops-tasse!!!! Aaaaah!! *kreisch*
    Und wieder einmal eine wunderschöne DIY-Anleitung! Super schön geworden <3

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa, die Teebox sieht echt toll aus! :)
    Gefällt mir total gut. Das werde ich auch auf jeden Fall nachmachen.

    Liebsten Dank übrigens für deinen tollen Kommentar ich habe mich unglaublich doll darüber gefreut.

    Liebst, Rosalie <3

    AntwortenLöschen
  4. Bin durch den Blog-Zug aufmerksam auf dich geworden und hab dir ja da schon in deinem Beitrag gesagt, dass ich dein Design ganz toll finde :) Ich bastel zwar nicht so wirklich oft was selbst, bin dir aber trotzdem mal gefolgt ;) Vor allem als Geschenke kann ich mir deine DIY-Ideen super vorstellen, vlt. werd ich ja doch noch zur DIY-Bastlerin ;)

    LG :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lisa,
    jetzt muss ich erstmal alle Komplimente loswerden, die sich in mir angestaut haben, während ich mit riesiger Begeisterung durch deinen gesamten (!) Blog geklickt habe.
    Du bist so fleißig, alles was du anpackst, wird so wunderwunderschön! Die Anleitungen sind super erklärt und das was du machst einfach nur groartig! Du hast deinen Blog erst seit Februar und es ist alles schon so wundervoll. Dein Layout, die Farben, die Navigation, es ist alles einfach ganz ganz zauberhaft! Ich bin sofort neue Leserin geworden, damit ich immer gleich deine tollen DiYs im Auge habe :))
    Das, was du hier machst, ist einfach nur fantastisch und ich bin total von den Socken!
    Liebste liebste Grüße
    Elske

    ps.
    die Teebox werde ich für eine Freundin machen! Es ist das perfekte Geschenk für sie, und ich bin schon seit Wochen auf der Suche nach genau soetwas♥

    AntwortenLöschen
  6. Klick dich doch mal durch :)
    http://heavenlyunfabulous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein wundervoller Blog! Ich kann mich den meisten Kommentaren nur anschließen. wirklich zauberhaft.

    Eine tolle Idee.
    Solch eine Teebox steht auch bei mir in der Küche herum. Allerdings ungenutzt, da wir eher losen Tee kaufen.

    AntwortenLöschen
  8. Hey! :)
    Vielen Dank für deinen Kommentat. Das hat uns wirklich sehr gefreut :)

    Dein Blog ist echt super schön, gefällt mir sehr ^^ Bin direkt auch Leserin geworden. Schön, dass ich so auf deinen Blog aufmerksam geworden bin

    Liebe Grüsse :)

    AntwortenLöschen
  9. Einfach aber genial, Super!

    Aus genau dem Grund, habe ich mir nämlich bisher keine Teebox gekauft.

    dank dir habe ich nun eine Mission :-)

    AntwortenLöschen
  10. Eine wundervolle Idee und eine zauberhafte Umsetzung :) Wirklich ein tolles DIY! Und so gut erklärt :)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lisa,

    dein Blog ist ja wahnsinnig schön und liebevoll gestaltet! So mag ich das! Eine Teebox habe ich bisher leider noch nicht und unser DEPOT ist in der Stadt, da komme ich leider nicht allzu oft (vorbei/)hin.

    Das Ergebnis sieht wahnsinnig schön aus! Persönlich mag ich Holzoptik schon sehr gerne, genauso wie Naturweiß im shabby-look.

    Liebe Grüße
    Vica von 1690mm.blogspot.de

    PS Oh Gott, ich hoffe ich finde den Blog zuhause nachher wieder.. ich kann dir von diesem PC aus nämlich leider nicht folgen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, da ist er ja wieder, der schöne Blog :)

      Ich weiß was du meinst - Holz ist toll, aber zu viel Holz wirkt entweder langweilig oder ein bisschen wie Bauernhof. Bin übrigens ganz neidisch auf diese hübsche Tasse - am liebsten hätte ich so eine mit Tard alias Grumpy Cat drauf :D

      Löschen
  12. Bei uns hat eine große Filialie von Max Bahr auch eine Depotecke. Okay, Ecke ist vielleicht untertrieben. Die Abteilung ist größer als so manche Filiale von Depot ;-)
    Ich gehöre zu den Teetrinkern, mein Freund ebenfalls, daher haben wir so wahnsinnig viel Tee. Momentan habe ich sie noch in einer Blech-Tee-Box von Tchibo. Die ist im Prinzip so wie deine, aber eben aus Blech. Die ist mittlerweile nicht mehr sehr hübsch und landet daher immer in der Schublade. Das liegt aber auch daran, dass wir wenig Stellfläche in der Küche haben (noch!). In den nächsten Wochen wollte ich aber ähnliches machen wie du mit deiner Holzbox :D Witzig. Ich hatte auch vor sie weiß zu lackieren und dann mit Servietten aufzuhübschen :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Hey,
    deine DIY Tutorials sind soooo klasse! Bin neu auf deinen Blog gestoßen und hab' mich direkt in ihn verliebt!
    Einfach super!
    Ich bastel was nach sobald ich die Zeit dafür gefunden habe.
    Freu mich über weitere Posts! ;-)

    Kelly ♥
    http://kellilein.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. huhu,
    du hast echt tolle Ideen. Ich trinke gerne Tee und das wäre echt ne gute Allternative zu dem was ich jetzt in der Küche habe.
    LG Chia
    http://chiaskreativeecke.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Anleitung,echt cool Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Hab versucht,voll Hübsch:)

    AntwortenLöschen
  16. Geile Anleitung, Alter voll Hammer. :p

    AntwortenLöschen
  17. Thanks for the information.
    I Love you baby

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.